Veranstaltungstermine im 2. Halbjahr 2017, 1. Quartal 2018

13. Juli 2017: Vortrag: Blutegel – lebendes Arzneimittel

Blutegel sind eines der ältesten Heilmittel und die moderne Medizin entdeckt sie gerade neu. Faszinieren, einfach und unkompliziert können Sie helfen, die verschiedensten Krankheiten, wie Gelenkschmerzen, Bluthochdruck, Tinnitus, Transplantationsbeschwerden, Rheuma, Mittelohrentzündung, Sehnenscheidenentzündung und vieles mehr zu therapieren.  Im Vortrag lernen Sie diese wunderbaren kleinen Tiere näher kennen und erfahren wie und wo man sie effetiv einsetzen kann.

 

Guru brother
Dr Rakshe mit Prof. Kulkarni

31. Juli – 20. August 2017: Ayurwedareise nach Pune (Mahrarashtra, Indien)

Diese Reise eignet sich für Menschen, die sich ernsthaft dazu entschlossen haben, ihren Gesundheitszustand zu verändern und etwas für sich zu tun und für den Anfang eine ayurwedische Reinigungskur möchten. Mein Kollege Dr Atul Rakshe und seine Frau, die Kinderärztin ist, sind die Inhaber des ” ‘Cause we Care” Gesundheitszentrums.  (www.cozwecare.org). Dr Rakshe organisiert das Symposium “International Ayurveda Research Day Conference”, wo Wissenschaftler und Ärzte aus aller Welt ihre Erfahrungen austauschen. Bei Interesse rufen Sie bitte einfach an.

 

Janu Basti
Ein ayurwedisches Basti

22.-24. September 2017: Ausbildung AyurWeda Massage TherapeutIn Teil 1 – manuelle Anwendungen mit Atul Rakshe

Für Menschen, die bereits im Wellness- oder Gesundheitsbereich arbeiten, oder solche, die sich umschulen möchten, bietet diese Ausbildung, die in Gänze über 4 Wochenenden läuft (für Physiotherapeuten nur 3 Wochenenden), den idealen Start in einen neuen Beruf(-szweig). Wir akzeptieren auch gerne die Bildungsprämie, die Sie bei der VHS in Passau beantragen können.

Sie erlernen Verfahren wie Abhyanga Massage, Shiro Dhara, verschiedene Basties, Stempelmassage, Garshan und vieles mehr.

 

Aahar
Kochkurs in der Schule

10.-12. November 2017: Ausbildung AyurWeda Massage TherapeutIn Teil 2 – Ayurwedische Lebensführung, Ernährung und Kochen

Für alle, die ihre Essgewohnheiten verändern möchten und dazu Tipps und Hilfe wünschen, eignet sich dieser Kochkurs mit seinen diversehen Vorträgen und dem Yogatag.

 

 

29.-31. Oktober 2017: St Martins Ernährungstage nach AyurWeda

Fasten ist eine gute Methode um das Verdauungssystem zu reinigen und wieder in Schwung zu bringen.  Diese Fastentage werden Sie nicht hungern, sondern sich bewusst ayurWedisch ernähren.  Mit Rezepten für die Reinigungskur, ayurwedischen Gewürzen und Nahrungsergänzungsmitteln, mit Anleitung zum ayurwedischen Tagesablauf, mit Einläufen und Bauchmassagen, Bewegung und Entspannung, bereiten Sie sich auf den Winter vor und heizen Ihre Verdauungsfeuer ein.

 2. Dezember 2017: Schröpfen – Einfach, effektiv und bewährt

Seit Gläser erfunden wurden, haben Menschen diese zum Schröpfen verwendet.  Gläser oder Schröpfköpfe werden durch ein Vacuum am Körper angebracht und lösen damit eine erhöhte Durchblutung aus.  Diese führt dazu, dass Einlagerungen abgebaut werden, Giftstoffe abtransportiert werden und setzen einen Heilungsreiz.  Diese einache Methode wird seit Jahrhunderten auch erfolgreich von medizinischen Laien angewendet und ist einfach zu erlernen. Ob mit Gläsern oder modernen Vacuumgeräten, die Wirkung bleibt dieselbe und sie können direkt nach Hause gehen und Ihre Liebsten behandeln oder als Therapeut Ihr Spektrum erweitern.

 

Reizdarm
Wie funktioniert die Verdauung?

19. – 21. Januar 2018: Ausbildung AyurWeda Massage TherapeutIn Teil 3 – Einführung in die Anatomie und Physiologie der Haut und des Verdauungssystems

Sie wissen noch nicht allzuviel über den menschlichen Körper, möchten dies aber gerne ändern, dann ist dieses Wochenende genau richtig für Sie. In diesem Seminar erfahren Sie wie die Haut aufgebaut ist, wie das Skelett aussieht, wie die großen Muskeln verlaufen und wie das Verdauungssystem funktioniert und aufgebaut ist.

 

Phonophorese
Sie lernen Klangschalen kennen…

16.-18. Februar 2018: Ausbildung AyurWeda Massage TherapeutIn Teil 4 – Andere Verfahren

An diesem Wochenende werden Sie erleben, wie verschiedene Schwingungen auf Ihren Körper wirken. Frequenzen hörbaren, wie auch im nichthörbaren Bereich können Schäden oder Heilung auslösen. Sie lernen Monochorde, Klangschalen, Phonophoregabeln, Ultraschall, Beckfrequenzen und die Clarktherapie kennen.

 

 

Jede Veranstaltung ist in sich abgeschlossen und kann ohne weitere Vorkenntnisse belegt werden. Näheres zum Ausbildungsangebot finden Sie hier. Anmelden können Sich sich über das Formular.

Die Veranstaltungen finden ab 4 Teilnehmern statt.  Die Veranstaltungsorte sind in und um 94139 Breitenberg bzw. Rastbüchl, direkt an der Grenze zu Oberösterreich.  Unterkünfte können günstig vor Ort gebucht werden, oder reisen Sie einfach mit Ihrem Wohnmobild oder -Wagen an.

Beachten Sie bitte auch unsere AGBs auf der Rückseite des Anmeldeformulars.

Änderungen vorbehalten.

 

 

Die Blutegeltherapie – so alt wie die Heilkunst selbst

Der Aderlass durch Blutegel wird im Ayurweda schon vor 3000-5000 Jahren beschrieben.

Hirudin
Blutegel bei der Arbeit

Die ca. 40 unterschiedlichen Wirkstoffe im Speichel der Blutegel unterstützen den Körper auf  vielfache Weise. Die Wirkungen von Eglin und Hirudin sind einigermaßen erforscht und zeigen sehr deutlich, wie vielfältig die Blutegeltherapie eingesetzt werden kann.

Die Therapie verbessert Durchblutungsstörungen und wirkt Entzündungen entgegen.

Blutegel werden angewandt bei: Ödemen, Unterschenklgeschwüren, Blutergüssen, Analvenenthromose, Furunkeln, Karbunkeln, Priapismus, Mittelohrentzündung, Nebenhöhlenentzündung, Entzündungen von Eierstöcken oder Hoden, Prostataentzündung, Schleimbeutelentzündung und weiteren Indikationen wie Venenerkrankungen (Besenreisern, Krampfadern, Thrombosen, Hämorrhoiden) und Herz- Kreislauferkrankungen ebenso bewährt wie bei Gelenkerkrankungen (Arthrose, Arthritis, Rheuma, Gicht etc.) oder chronischen Nacken-, Schulter- und Rückenbeschwerden und sogar bei Tinnitus eingesetzt. Die Therapie wird auch empfohlen bei Lymphstau, Leberstau, Blutergüssen oder Migräne.

Ja, die Tierchen sind fast ein Wundermittel.

(Wissen vor Acht auf ARD brachte am 14.07.15 einen Beitrag zum Thema Aderlass. Dort hieß es u.A. Aderlass reduziert Leber oder Dickdarmkrebs. Bei Männern sinkt Risiko an diesen zu erkranken um mehr als ein Drittel- Außerdem wird Bluthochdruck reduziert.)