Schnell gekocht: Kichererbsen und Spinat Subji

Kichererbsen mit Spinat
Palak Chole, vegetarisch, schnell und lecker

Dieses leckere, gesunde, vegetarische Gericht kommt aus Indien und ist im Stil eines Curry oder Subji. Beim Inder finden Sie das Gericht eventuell unter Chole Palak oder Palak Chole auf der Speisekarte. Mit Butterschmalz ist es vegetarisch, mit anderem Öl vegan.

100 Gramm Kichererbsen enthalten nur 2,7g Fett, dafür 7,5g Protein, 5g Gramm Ballaststoffe und gehören zu den Hülsenfrüchten. Der Großteil des Fettanteils sind für den Körper wichtige ungesättigte Fettsäuren. Hülsenfrüchte gelten als wichtiger Nährstofflieferant und anti-Krebs Essen.  Durch die Gewürze ist es ein sehr ausgewogenes Essen. Spinat hat zwar nicht wirklich viel Eisen das für uns verwertbar ist, aber dafür viele andere Vitamine.  Hier ist Bio wichtig, da nicht-bio öfter mit Cadmium verseucht ist.

Zutaten:

  • 1 Dose Bio-Kichererbsen (besser ist es natürlich, sie weichen selbst Kichererbsen ein und kochen sie, aber dann ist es halt kein schnelles Gericht mehr)
  • 3 mittelgroße Biotomaten in der Küchenmaschine zerkleinert oder ein Tetrapack/Dose passierte Biotomaten
  • 1/2 kg bio Blattspinat (eventuell Tiefkühl aber ohne „Blub“ oder sonstigen Blödsinn)
  • 1 TL Garam Masala Gewürzmischung (finden man oft sogar im EDEKA)
  • 1 TL Curcuma
  • 1/4 TL Cayennepfeffer oder scharfe Parika- oder Chilipulver (mehr oder weniger nach eigenem Geschmack)
  • ca. 1 cm frischen Ingwer, geschält
  • 1 Zwiebel, geschält
  • 1 Karotte, gereinigt
  • 1 EL Butterschmalz oder für Veganer neutrales kaltgepresstes Speiseöl z.B. Sesamöl, Sonnenblumenöl usw.
  • 1 Tasse Reis und event. Safranfäden als Sättigungsbeilage (Chapati/Roti Brot geht natürlich auch und ist schnell gemacht, wie verrate ich ein andermal.)

Zubereitung:

Reis aufsetzen.

Zwiebel, Ingwer und Karotte in eine Küchenmaschine geben und Hexeln oder mit Messer und Küchenreibe entsprechend zerkleinern. Nun Fett in einen Topf geben und erhitzen, Gewürze dazu, Zwiebeln, Ingwer und Karotten hinzu und ca. 1 Minute anbraten. Dann den Spinat und die Tomaten in den Topf geben, Deckel aufsetzen und bei niedriger Hitze kochen bis der Spinat gar ist. Dann noch die Kichererbsen dazu geben und weiterkochen, bis sie heiß sind.  Mit Reis servieren & falls vorhanden etwas Petersilie oder noch besser Korrianderkraut garnieren!

Guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar