Schizophrenie aus Sicht des Ayurweda

Als Schizophrenie werden eine Reihe von psychischen Erkrankungen, die oft mit Psychosen einhergehen bezeichnet. Bei einer Psychosen stimmt die Wahrnehmung der Betroffenen mit der Wahrnehmung der Masse nicht überein. Sie nehmen Ihre Umwelt anders wahr. Die Einnahme von LSD (Lysergsäurediethylamid) ein Mutterkornalkaloid erzeugt zum Beispiel eine Psychose. Bei Psychosen kann es zu visuellen oder akustischen Halluzinationen kommen und es kann zu Realitätsverlust, Wahrnehmungsstörungen, Denkstörungen, Sprachproblemen, Antriebsstörungen und motorischen Störungen kommen. Ferne können flache Effekte (wenig Emotionen), unorganisierte Gedanken und gewalttätige Aktionen auftreten. Da die Symptome sehr unterschiedlich sein können, spricht man lieber von einer Erkrankung aus dem schizophrenen Formenkreis.

Statistisch gesehen wird einer von Hundert Menschen im Laufe seines Lebens an deinem schizophrenen Schub leiden. Männer und Frauen sind hierbei gleichermaßen Betroffen.1

Der Puls von Schizophrenie betroffenen zeigt häufig hohes Vata und Pitta; Vata, das bis zum Kopf steigt, Wärme im Puls; ein Vatapuls, der in alle Richtungen geht und Bhej (Kapha setzt sich im Unterhautgewebe fest).

Ayurweda siehr die Erkrankung als ein Problem von Mana Vaha Shrotas, den Bahnen im Gehirn. Heute würde man eher von Neuronen und deren Verschaltungen sprechen. Der erste Behandlungsschritt ist eine Entschlackungskur, um diesen „Kanal“ wieder zu reinigen. Zusätzlich werden Stirngüsse und Herz-Dhara verabreicht. Beim Herzdhara wird ein Ring aus Teig über dem Herzen angebracht und 20 Minunten lang mit warmen Öl gefüllt.

Um Mana Vaha Shrotas zu nähren sollten täglich 2 Mandeln und 2 Datteln gegessen werden. Dazu wird ein Teelöffel altes Butterschmalz (mindestens 1 Jahr alt) in einem Glas Kuhmilch (am besten von Buckelrindern) getrunken. Butterschmalz wird auch auf die Schläfen aufgetragen, um Vata Dosha und beruhigen. Falls es möglich ist an den weißen Wasserkürbis zu gelangen, wird 1/2 Glas Wasserkürbissaft täglich getrunken.

In der Ernährung wird auf Zucker und Süßstoffe verzichtet. Rotes Fleisch, also Schwein, Rind, Wild etc. sollte aus der Ernährung verbannt werden. Dafür werden viele Gewürze, die als Heilkräuter gelten in die Ernährung aufgenommen. Generell gibt es viele Ernährungsempfehlungen.

Die modere Forschung hat den engen Zusammenhang zwischen Darm und Ernährung gut belegt, was in dem Buch „Darm an Hirn!“ von Paul Enck, Thomas Frieling und Miachel Schemann sehr detailliert erklärt wird.

Falls Sie von Schizophrenie irgendwie betroffen sind, sollten Sie dieses Buch unbedingt lesen. Sehr kalte Getränke und Speisen wie Speiseeis, sollten dringend vermieden werden. So auch alle saueren Lebensmittel wie Tomaten, Orangen, Ananas, und Essige. Auch bestimmte Kombinationen von Lebensmitteln wie z. B. Milchspeisen und Obst müssen vermieden werden. Auch Wind und Kälte gilt es zu meiden.

Eine gewisse Art der Selbstkontrolle ist auch gefragt. So sollte man sich dazu disziplinieren positive Gedanken zu denken. Vergeben und Vergessen sollte zum Kredo werden. Yoga und Meditations sind wichtige Werkzeuge, um die geistige Gesundheit zu stabilisieren.

Natürliche Triebe wie Durst, Hunger, Urinieren oder Stuhlabsetzung, aber auch sexuelle Lust, sollten nicht unterdrückt werden. Der Betroffene benötigt viel Ruhe und sollte Substanzen wie Alkohol oder Drogen meiden.

Im Ayurweda gibt es eine Anzahl von Medikamenten, die ohne Nebenwirkungen und ohne das Bewusstsein zu trüben, Mano Vaha Shrotas nährt und reinigt und die Biochemie des Gehirns stabilisiert und optimiert.

Eine Neigung zu schizophrenen Schüben mag die betroffenen vielleicht begleiten, aber es ist nicht nötig, dass Betroffene und ihre Angehörigen darunter leiden müssen.

In unsere modernen Welt, ist aber UNBEDINGT ein wichtiger Faktor mit in Betracht zu ziehen: Umweltgifte. Hier spielt vor allem Quecksilber eine große Rolle. Ein Symptom einer Quecksilbervergiftung sind schizophrene Schübe. Das Quecksilber verhindert die gesunde Entwicklung im Gehirn. EIn einzige QUecksilbermolekül wird Ihre Hirnnerven zerstören, wir ein Video der University of Calgary gut demonstriert. https://www.youtube.com/watch?v=V0UTZ5QR2Yg

Es muss also unbedingt darauf geachtet werden, dass der Betroffene auf keinen Fall Amalgamfüllungen hat, denn diese bestehen zu mehr als 50% aus Quecksilber. Für mehr Information empfehle ich die einschlägie Literatur wie zum Beispiel „It’s all in the head“ von Dr Hal Huggins. Das Metall im Mund macht auch andere Probleme, wie Sie aus dieser kleinen Anektote aus der Praxis meines Vaters sehen können: Der Patient kam mit der Diagnose Schizophrenie und hatte bereits Zeit in einer psychiatrischen Klinik verbracht. Er gab an Stimmen und Musik zu hören, aber wenn er den Mund öffnete wurde es besser. Da mein Vater nicht nur Arzt, sondern auch ein guter Elektroniker und Funkamateur war, kam er auf die Idee, dass die Stimme und die Musik keine Psychose waren und schickten den Patienten zum Zahnarzt um alle Metallfüllungen entfernen zu lassen. Der Patient hörte nie wieder Stimmen oder Musik. Die Metallfüllungen hatten dazu geführt, dass der Patient einen Radiosender empfangen konnte. Er hatte ein Antenne im Mund!

1 https://www.onmeda.de/krankheiten/schizophrenie.htm

2020 geht zu Ende …

Liebe Patienten und Interessenten,

2020 war ein Jahr, wie die Welt es zuvor noch nie gesehen hat. Viele von Ihnen werden froh sein, dass es zu Ende geht.

Denken Sie aber bitte auch an die schönen Momente 2020 zurück. Es gab sicher welche und wird hoffentlich über die Feiertage auch noch viele geben.

Als studierte Wissenschaftlerin bin ich entsetzt, in welchem Maße auf die Wissenschaft in 2020 verzichtet wurde und wird. Der PCR-Test, der uns aufgezwungen wird, ist nach keiner wissenschaftlichen Erkenntnis validiert. Sogar die tunesiche Papayafrucht und CocaCola hätten laut Test eine Coronainfektion. Die Impfstoffe, die gerade zugelassen wurden, haben nicht die nötigen Studien zur Überprüfung deren Sicherheit für die Bevölkerung durchlaufen. Die Infektionszahlen sind reine Phantasie mit Prämien für die Krankenhäuser für angebliche Corona Infizierten. NOCH NIE IN DER GESCHICHTE DER MEDIZIN WURDEN MENSCHEN AUF GRUND EINER ANGEBLICHEN INFEKTION GANZ OHNE SYMPTOME ALS KRANK BEZEICHNET. Die Henle-Koch’schen-Postulate (ursprünglich 4, nur doch auf 7 erweitert) werden außer Acht gelassen und damit gibt es tatsächlich keine einzigen Nachweis darüber, dass ein Virus überhaupt eine Erkrankung auslöst. Die Wahrheit ist so schockierend, dass viele sich nicht vorstellen können, dass es so ist.

Schon Hi*ler soll gesagt haben, dass, wenn man eine Lüge nur oft genug wiederholt, sogar die anfangen daran zu glauben, die die Wahrheit kennen.

Aktuell werden wir mit Mitteln, die aus der Hypnotherapie stammen, um unseren gesunden Menschenverstand gebracht. Geschickte Werbemaßnahmen und Angstmache spalten die Gesellschaft. Beiben Sie bei sich. Halten Sie sich an das, was sie wirklich wissen. Sehen Sie Pflanzen beim wachsen zu. Corona ist eine Erkrankung, wie jede anderer Erkrankung. Sie ist nicht mit der Spanischen Grippe zu vergleichen, die im 1. Weltkrieg, wo ohnehin die Versorgungslage schlecht war und die Welt im Ausnahmezustand war, viele Todesopfer forderte.

Wir brauchen auch keine Impfung, denn kein Virus – um bei dieser THEORIE zu bleiben – will seinen Wirt töten. So hat sich auch in wenigen Jahren die Pest wieder selbst ausgerottet.

Der Tod gehört zum Leben. Es gibt keines ohne dem anderen. Wenn Ihre Ärzte Ihnen Angst machen, bitten diese um eine schriftliche Begründung für die Angst, die sie verbreiten. Es gibt KEINEN GRUND ZUR ANGST! Fragen Sie sich bei allem was Sie hören immer wer von dieser Aussage profitiert. Folgen Sie der Spur des Geldes und schalten Sie das Fernsehgerät und das Radio AUS.

Gottlob merke ich, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine bin. Leider bin ich nicht sehr gut darin mir Daten und Zahlen zu merken und ich diskutiere auch überhaupt nicht gerne, weshalb ich nur zu Einzelpersonen über meine Ansichten spreche. Es zeigen sich aktuell viele Ärzte und Wissenschaftler, die aussprechen was ich mir nicht zu sagen zutraue.

2020 hatte für mich wieder viele rührende Momente. Es kommen Patienten, von denen ich lange nichts hörte und sagen nur, dass sie mich einfach nicht mehr gebraucht haben, weil sie gesund waren. Einen ganz besonderen Fall, der mich fast zu Tränen rührt, werde ich demnächst in einem Fachartikel behandeln. Er konnte zwar nur mit der Hilfe von zahnärztlichen Kollegen gelöst werden, aber er ist gelöst und der Patient nach über 20 Jahren wieder gesund.

Nun wünsche ich Ihnen für die Feiertage viele geruhsame Stunden. Sehe sie die Einschränkungen positiv. Nicht so viele auf einem Haufen bedeutet, dass man für den Einzelnen mehr Zeit und Aufmerksamkeit hat. Man kann seine Lieben auch nacheinander sehen. Die Einschränkungen bedeuten, dass man mehr Zeit hat in sich zu kehren und weniger Zeit damit verbringt sich von sich selbst abzulenken. Erfüllen Sie sich einen Traum. Ich zum Beispiel übe aktuell viel Klavier. Onlineprogramme helfen mir dabei. Sie könnten Sprachen lernen, lesen, musizieren, handwerken, endlich den Speicher aufräumen und so vieles mehr. Corona ist immer eine gute Ausrede. Reden Sie bitte nicht über Krankheiten, sondern über schöne Dinge, wie die Natur, die Freunde, die Liebe, das Glück und streben Sie danach sich so viele positive Momente zu schaffen wie es irgendwie geht! Es liegt an uns, das Beste aus unserem Leben zu mache.

Vielen Dank für die Treue und das Vertrauen meiner Patienten! Denken Sie daran, ich habe Sie lieb.

Eine unbekannte Mitstreiterin

Frau Dr. med. Katrin Korb kenne ich nicht und sie mich nicht, aber komischerweise berichten wir über die selbe Erfahrung. Warum wohl?! Bitte sehen Sie dieses Video an. Es geht nicht Arzt gegen Heilpraktiker, es geht Arzt & Heilpraktiker gegen die gekaufte Pseudomedizin. Dr. Kolb ist mutiger als ich, denn sie geht auf die Straße. Gut gemacht Dr. Kolb!!!

Dr. Katrin Korb – spricht über Dinge die ich aus eigener Erfahrung kenne.

Pulsdiagnose in Wien

Vom 12.2. – 13.2.20 war ich in Wien bei Dr. Smita Naram, meiner Ayurweda Mentorin, für einen Fortbildung in Pulsdiagnose und Praxisführung. Wieder war es eine sehr motivierende Veranstaltung. Ich habe mich besonders gefreut über den Kontakt zu Dr Lidiana Bellettini aus Bologna und einer HNO-Ärztin aus der Schweiz, die auch beide vorwiegend mit Ayurweda arbeiten und den Heilpraktiker Koch aus Berlin. Die anderen Teilnehmer hoffe ich bei künftigen Gelegenheite näher kennen zu lernen.

Nun möchte ich mit ihnen das Video von Dr Smita teilen, dass wir aufgenommen haben:

Unser Gebet für Heilung und Dr Smitas Tipps für ein gesundes Immunsystem.

Leider wurde unsere Veranstaltung im Nachhinein durch den Tod ihres Mannes überschattet. Dr Pankaj Naram verstarb am 19. Februar 2020. Er hinterlässt seinen Frau Smita und den Sohn Krushan. Dr Pankaj wurde für seine Hilfe in den USA nach dem 9/11 Anschlag mit dem Humanitarian of the Year Award ausgezeichnet, der eigentlich gleichermaßen seiner Frau zugestanden hätte. Die traumatisierten Menschen wurden Mittels Ayurweda gegen PTSD (post-traumatisches Stress Syndrom) behandelt. Hier ein Interview, dass er dem Ayurveda Journal gegeben hat.

Möge er in Frieden ruhen und möge sein Licht weiter leuchten.

Wie sicher sind Impfungen?

Das ist eine wichtige Frage. Deshalb sollte man sich gründlich informieren. Dr Hartmann war beim Paul Ehrlich Institute (eine Bundesbehörde für die Zulassung und Risikoüberwachung u.A. von Impfstoffen) und war 10 Jahre für die Zulassung von Impfstoffen verantwortlich.

Seien Sie bitte so gut und sehen Sie sich das Video an BEVOR Sie eine Entscheidung fällen. Nur durch gute Information können Sie gute Entscheidungen treffen.

Er sagt z. B., dass die Grippeimpfung absolut keinen wissenschaftlich belegten Nutzen hat. Sie schadet aber auch nicht viel, weil sie keine Adjuvantien hat, aber ich weiß aus anderer Quelle, dass man auf die nicht geimpften Erreger viel anfälliger wird.

Adjuvantien sind z. B. Aluminium, Quecksilber und andere „Hilfsstoffe“, die Impfstoffen beigemischt werden.

Ferner beschreibt er das „Asia Syndrom“.  Ich hatte solche Patienten bereits in der Praxis, aber die haben mich für verrückt gehalten, weil ihre faulen Ärzte sich nicht informiert haben und diese Nebenwirkungen auch noch abstreiten!

https://www.youtube.com/watch?v=WGvO2PdMgRk&fbclid=IwAR3bSt10iznuOjWVdNuNt4DUfR2q0nZfJEjG6nlzXHcDCvRSnlAHob9cTU8&app=desktop

Am 3.3.2020 ist der Film Vaxxed 2 – Das Ende des Schweigens im Kino. Hier finden Sie mehr Information dazu und vor allem die Vorführungsorte und -Zeiten. INFORMIEREN SIE SICH UNBEDINGT!

Fortbildung in Halle

Nun, da mein Newsletterproblem gelöst ist und ich nicht mehr darüber nachdenken muss, ob ich den Blog aufgeben muss, habe ich wieder Zeit Sie über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Sie erinnern sich vielleicht, dass wir hier in der Praxis mit dem Krebs-Labor RGCC (Research Genetic Cancer Center) zusammenarbeiten. Das Labor hat im November den neuen Standort in Halle eröffnet. Meine Kollegen und ich wurden dorthin zu einer Fortbildung geladen.

Welch tolle Kollegen ich habe! Es war ein Freude sie kennen zu lernen. Anwesend waren ausnahmslos Ärzte, Therapeuten und Wissenschaftler, die wirklich jede freie Minute dazu nutzen, um für Krebspatienten das beste Ergebnis zu finden. Mein Netzwerk hat sich wieder vergrößert und nun habe ich noch mehr Kooperationspartner in der Schweiz, in Berlin, Erfurt, Dresden und überall dazwischen. Das Netzwerk reicht in den Sudan, die USA nach Griechenland und umspannt den Globus.

Der Vortrag von Dr. med. Papasotiriou über den „Greek Test“, denn der Gründer dieses Labors ist gebürtiger Grieche, war spannend und ich glaube jeder von uns, hat viel dazugelernt, was eine sinnvolle Therapie von Krebspatienten angeht. Der Bonus war, dass wir uns in den Pausen untereinander austauschen konnten und von der Erfahrung des jeweils anderen auch lernen konnten. Manche hatte sogar persönliche Krebserfahrung. Kein Neid, kein Argwohn, sondern nur „was ist deine Erfahrung mit…“ und großzügige Antworten.

Die Laboruntersuchung sortiert unwirksame Mittel aus und erlaubt dem Heiler sich auf die Mittel zu konzentrieren, die auch wirklich ein Ergebnis erwarten lassen. Es werden Chemotherapeutika und ca. 80 biologische Substanzen getestet. Zugegeben die Untersuchung ist nicht billig, aber ein Toter braucht kein Geld mehr – entschuldigung, wenn ich das so brutal sage. Aber mit dieser Diagnose ist die Zeit zum Sparen vorbei. Erst wieder gesund werden, dann geht’s weiter. Außerdem, spare ich im Anschluss Geld für Therapien, die nichts bringen. Rechnen Sie mit ca. €2500 für die Erstuntersuchung. Bei privaten Krankenversicherungen lohnt sich eine harte Verhandlung, denn es hat durchaus schon Fälle gegeben, wo die Untersuchungen bezahlt wurden.

Auf alle Fälle bin ich wieder sehr motiviert, denn der Job ist hart und nur, wenn wir zusammenhalten, können wir uns gegen die Geldfabrik der Chemotherapie durchsetzen.

AyurWedischer „Frühjahrsputz“

Stoffwechselkur bei Darmproblemen, Kopfschmerzen, Herz- und Zuckerkrankheiten und vielem anderen.

Bauchmassage
AyurWeda Bauchmassage

Ayurweda ist die Wissenschaft darüber wie man ein langes und gesundes Leben erreicht. Gemäß Ayurveda empfielt es sich 2-4 mal jährlich den Körper von Schlackstoffen zu reinigen. Traditionell dauert diese Reinigung mehrere Wochen, aber in unserer beschleunigten Welt ist dies für die wenigsten Mensche mach- und leistbar.

Für unsere Schnelllebigkeit wurde diese 7-Tage AyurWeda-Blitzkur von Ayushakti geschaffen und an fast einer ¼ Million Menschen erprobt. In nur 7 Tagen werden Sie Stoffwechselschlacken los, die Ihre Gelenke, den Verdauungstrakt, Ihre Leber und Niere belasten. Sie werden, falls Sie dies wünschen, durchgehend arbeiten können, aber wir empfehlen, dass Sie sich für diese Reinigungskur etwas Zeit zu nehmen, um auch den Geist abschalten zu lassen.

Diese einfach durchzuführende Reinigungskur basiert auf einer mehr als 5000 Jahre alten Lehre.

Sie wählen, ob Sie die Kur

  • ambulant – Sie wohnen zu Hause und kochen für sich selbst und kommen nur am 3. und 4. Tag in unsere Praxis für die Behandlunge oder (€395). Sie brauchen keinen Urlaub nehmen.
  • stationär – Sie wohnen in einer nahegelegenen Pension und Sie lernen hier, schmackhafte Kurgerichte zuzubereiten. Sie kommen zu Meditationsabenden in die Bachlmühle und nehmen an den Bewegungsprogrammen teil. (ab €750 Vollpension)

Was haben Sie davon?

  • Sie reinigen den Verdauungstrakt von zähem Schleim
  • Sie entfernen Blockaden in den Leitungsbahnen Ihres Körpers (z.B. Arterien, Lymphgefäße)
  • Sie befreien sich von überschüßigen Doshas („Prinzipien“), tief in den Geweben gelegen
  • Sie verbessern Ihren Stoffwechsel
  • Sie verbessern Ihre Verdauung und regulieren Ihren Appetit
  • Sie behandeln sich gegen Wasseransammlungen & Übergewicht
  • Sie reduzieren Ihren Bauchumfang um bis zu 10 cm
  • Sie können bis zu 3 kg an Gewicht verlieren
  • Sie beugen Tumoren vor.
  • Sie reduzieren Cholesterin und ihre Blutzuckerwerte
  • Sie regulieren Ihren Blutdruck
  • Sie verzögern den Alterungsprozess!

Rufen Sie an (08584 988927), oder schicken Sie uns eine Email hp@ayurWeda.de.

Die nächsten Termine sind 19.03.-25.03.2020 ambulant & 26.03.-01.04.2020 stationär.

Einzelheiten unter http://www.ayurweda.de/kurtage.html

Schwermetalle – der unsichtbare Feind!

Gerne unterschätzt und fast immer verschwiegen, sind die gesundheitlichen Probleme durch Schwermetalle im Körper. Die WHO hat vor den 10 der giftigsten Substanzen für den Menschen gewarnt. Vier davon waren Schwermetalle: Quecksilber, Arsen, Cadmium und Nickel.

Erst vor wenigen Tagen hatte ich einen Patienten mit Prostatakrebs. Die Untersuchung ergab, dass er an einer Cadmiumvergiftung leidet. Cadmium ist bekannt dafür, Prostatakrebs zu verursachen. Der Patient arbeitet nicht in einem Beruf, von dem man erwarten würde, dass er Schwermetallen ausgesetzt ist.

Quecksilber ist die häufigste Schwermetallvergiftung und ob Sie es glauben oder nicht, Ihr Zahnarzt ist schuld daran. Wenn Sie in den Spiegel schauen und silberfarbene Zahnfüllungen sehen, bestehen diese bis zu 60% aus Quecksilber!

Quecksilber ist ein NERVENGIFT!

Fast jedes Enzym im Körper hat als Zentrum ein Metall, z. B. Magnesium, Zink, Kalzium, Eisen u.s.w.. Quecksilber verdrängt nun diese Metalle und ändert damit die Struktur des Enzyms. Damit es es unbrauchbar.

Die Entfernung von Schwermetallen ist leider teuer und aufwenig, aber sie MUSS sein.

Hier erklärt ein Kollege, warum: https://doktorselz.de/schwermetalle-ausleiten-slspgl/

Ich bin seit 30 Jahren mit Amalgamvergiftung befasst und appelliere an Sie: Nehmen Sie die Schwermetallvergiftung nicht auf die leichte Schulter.

Wie weiß ich ob ich eine Schwermetallvergiftung habe?  Ganz einfach, wenn Sie auch nur eine silberne Zahnfüllunge jemals hatten, haben Sie sicher eine Schwermetallvergiftung. Ansonsten kann das gesteste werden.  Fragen Sie in der Praxis nach.

Wir Chelatinfusionen durch. Es kostet zwar Geld, aber nicht Ihre Gesundheit. Sie finden hier im Blog noch mehr Information zum Thema. Sehen Sie sich um.

Die AyurWeda Praxis Bachlmühle – neu geboren

Wie viele unserer Leser wissen, habe ich ab 1988 AyurWeda studiert. Meinen Gurus (Lehrern) verdanke ich viel. Allen voran Prof. Dr. P.H. Kulkarni ehemaliger Dekan der Ayurveda Faculty an der University of Poona (heute Pune).

Als ich 1991 meinen Abschluss machte, kannte kaum jemand das Wort Ayurweda und noch viel weniger Menschen wussten, dass sich dahinter ein sehr altes, sehr komplettes und systematisiertes medizinisches System verbarg. Sogar meine Dozentin für Medizinhistorik konnte sich nichts darunter vorstellen. Sie wussten nicht, dass es sich hierbei um die Grundlage der modernen Medizin handelt.

Ähnlich der Einstellung eines Kindes, das nicht glauben kann, dass die Eltern doch einiges wissen und sie deshalb bekämpft, kämpft die Modemedizin oder „moderne Medizin“ gegen seine Mutter Ayurweda. Am Ende jedoch stellt auch die Modemedizin immer wieder fest, „dass Mama doch recht hat“. So bringen neue Forschungsergebnisse immer nur Dinge ans Licht, die bereits in den ayurwedischen Bücher stehen.

Damals ware es sehr frustrierend, als ich nach meinem Studium merkte, dass ich mit meinen Mitteln und als frische Mama, mein Können nicht zu vermarkten vermochte. Zwar mietete ich Räume in einer Praxis auf dem Anzac Highway (Südaustralien), aber es kamen kaum Patienten – höchstens Inder. Zu der Zeit gab es auch keine der Medikamente, die wir kennen gelernt hatten. Es gab kaum Bücher auf English und noch weniger auf Deutsch. Kurzum, ich war so frustriert, dass ich eine Fortbildung in orientalischer Medizin macht, da wenigstens die chinesische Medizin etabliert war. Irgendwie wurde ich aber mit deren Medikamenten „nicht warm“ und auch sie waren nur schwer erhältlich. Deshalb studierte ich auch noch Schulmedizin. Zwar habe ich einen Abschluss, aber dort lernte ich eigentlich nie, wie man eine Krankheit wirklich heilt. Eine Approbation habe ich nie beantragt, stattdessen arbeite ich als Heilpraktikerin. Immer und immer wieder stelle ich fest, dass Ayurweda meine Leidenschaft ist und wirklich tiefgreifende Antworten auf Beschwerden hat.

Vor ein paar Monaten hatte ich endlich das große Glück, auf eine Einladung nach München von der Kollegin Smita Naram zu stoßen. Dr Naram ist nicht nur Vaidya (Ayurweda-Ärztin) sondern auch Pharmakologin. Diese Abschlüsse hat sie gut genutzt und speziell für den europäischen Markt mit ihrer Firma Ayushakti fast 100 Medikamente zugelassen. Wie es so ist, erhielt ich kurz darauf auch die Information, dass ein weiteres Unternehmen ebenfalls echte ayurvedische Medikamente in Europa zugelassen hat.

Seit März stehen mir und damit Ihnen diese Medikamente nun zur Verfügung. Die Arbeit in meiner Praxis verlagere ich seither wieder zurück auf die traditionelle indische Medizin. Anstatt aufwendigen und teuern Laboruntersuchungen gibt es jetzt eher wieder echte Puls-, Zungen- und Nageldiagnose und das gesparte Geld wird stattdessen in die Therapien gesteckt.

Aktuell ist mein Mann dabei mir eine neue Praxis zu bauen, die besser auf die manuellen Therapien im Ayurweda eingerichtet ist. Ab spätestens Januar 2020 sollte diese voll bezugsfertig sein.

Aber auch jetzt gibt es bereits wieder die traditionellen Heilbehandlungen in meiner Praxis. Die neuen Flyer sind bis Ende August fertig. Statt den allseits bekannten Fastenkuren, gibt es jetzt ayurwedische Fastenkuren und Blitzkuren im Programm. Der Hauptunterschied ist, dass man an fast allen Tage essen darf.

Wundern sich sich also bitte nicht darüber, dass es immer weniger Infusionen und Spritzen von mir gibt und dafür mehr sehr wirksame traditionelle Medikamente, manuelle Anwendungen und Ernährungsberatung. Seit fast einem halben Jahr arbeite ich nun damit und die Ergebnisse sind fabelhaft! Erfolgreiche Kinderwunschbehandlungen, mehr Erfolge bei Schlafstörungen, Verdauungsstörungen, Schmerzen im Bewegungsapparat, in der Krebstherapie als je zuvor.

Was ich bisher in der Praxis gemacht habe, ist auch noch da, und wird immer auch seinen Stellenwert haben, aber wo es geht, werde ich Ihre Behandlung auf die Nebenwirkungsarme, äußerst wirksame und handfeste traditionelle Medizin umstellen.

Kurzum, ich bin begeistert und freue mich darauf nun auch den Patienten helfen zu können, wo der Erfolg bisher nur mäßig war.

Krebsresourcen

Der Begründer vom 3E Krebszentrum beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der Idiotie der Onkologie
Cancer Tutor ist ein amerikanische Website, die von Betroffenen und Angehörige von Krebspatienten zusammengetragen wurde, um allen Betroffen Information und Werkzeuge an die Hand zu geben, wieder ganz gesund zu werden.
Ty Bollinger hat sich mit Wissenschaftlern getroffen, um demThema auf den Grund zu gehen.