Schlagengift oder neue Krankheit?

https://rumble.com/v1scqsw-australiaone-party-australiaone-update.-interview-with-dr-bryan-ardis-and-r.html

Wenn Sie sich nur ein Video zu der Krankheit, die uns seit 2020 Geisel hält und die dazugehörige Schutzinjektion ansehen, so sollte es dieses sein! Allerdings ist es auf Englisch, aber bitte versuchen Sie es zu verstehen und forschen Sie selbst. Es geht buchstäblich um Ihr LEBEN.

Ayurwedische Mittel können auch nicht zaubern!

Fast jede Woche sehe ich es in meiner Praxis: Patienten entscheiden selbstständig und ohne Rücksprache welche Medikamente sie einnehmen. Das ist LEBENSGEFÄHRLICH!

So habe ich zum Beispiel einem Patienten Medikamente gegen Diabetes mellitus Typ II verordnet. Mit diesen Medikamenten würde er sein Metoprololsuccinat absetzen können. Das hat er auch mit seinem Arzt gemacht, aber er hat die Tabletten von mir hat er nach nur einem Monat auch abgesetzt. Welch eine Idee!!!! Das ist Lebensgefährlich! Jetzt hat sich seine Polyneuropathie ordentlich verschlechtert, denn er ist ja auch ein ganzes Jahr nicht mehr in die Praxis gekommen. Neuropathien können auch mit Ayurweda gelindert und teilweise rückgängig gemacht werden, aber NUR wenn man sich auch wirklich an die Anweisungen hält und egal ob Schulmedizin oder Ayurweda, Bewegung ist das A und Ω.

Ein anderer Patient entschied sich dafür seine Herzschwäche und die Demenz mit ayurvedischen Mitteln zu behandeln. Er konnte bald seine bisherige Medikation absetzen (mit ärztlicher Absegnung), denn die neuen Medikamente wirkten gut und hatten keinerlei Nebenwirkungen. Nur fuhr er in Urlaub und hatte nicht genug Medikamente dabei. Von den schulmedinischen Medikamenten hatte immer genug dabei gehabt, obwohl diese auch im Ausland leicht zu bekommen sind. Es ging ihm sehr gut – bis die Medikamente leer waren, dann hatte er eine echte Krise uns fand sich im Krankenhaus wieder. Es fiel ihm nämlich auch nicht ein die schulmedizinischen Medikamente wieder einzunehmen, die er wenigstens in der Apotheke bekommen hätte.

Leute, ich kann nicht zaubern!!!! Diese Medikamente können auch nicht zaubern. Zwar wirken sie ursächlich und können in vielen Fällen nach 6 Monaten bis 2 Jahren tatsächlich abgesetzt werden, wenn der Körper seine Arbeit wieder aufgenommen hat, aber bei chronischen Krankheiten, die sich über Jahre entwickelt haben, MÜSSEN Sie die Tabletten LANGE EINNEHMEN. Es hat keinen Sinn, sie nur einen Monat zu nehmen – sparen Sie sich lieber das Geld, wenn Sie das vorhaben.

Neben Medikamenten verordne ich auch anderer Therapien wie bestimmte Atemtechniken, Yoga Asanas, das Halten verschiedener Punkte und vor allem auch eine bestimmte Ernährung. Das gehört alles zur Therapie!

Ihr Auto funktioniert doch auch nicht, wenn es ein Benziner ist und Sie Diesel tanken. Beim Körper ist das nich anders. Der Hauptgrund des Essens ist nicht der Genuss, sondern das Nähren der Gewebe – ganz egal was sie bisher gedacht haben, an dieser Tatsache ändert sich nichts. Nur weil Ihnen Hamburger schmecken, ist das noch lange kein Nahrung!

Bevor Sie zu mir kommen, denken Sie bitte darüber nach, was Sie bereit sind für sich selbst zu tun und welche finanziellen Mittel Sie zur Verfügung haben. Besonder bei den Finanzen ist es wichtig mich davon zu unterrichten, damit ich die Behandlung so gestalten kann, dass das für Sie auch machbar ist. Vielleicht müssen wir einen Mittelweg zwischen Medikamenten, die die Krankenkasse zahlt und ayurvedischen Mitteln finden. Oft können Medikamente mit einer guten Portion Selbstbeherrschung und Disziplin ersetzt werden, aber ohne das Eine oder das Andere geht es halt nicht.

Jetzt wünsche ich Ihnen, dass Sie rechtzeitig Rücksprache mit ihren Behandlern halten, bevor Sie Medikamente absetzen oder auch anfangen, denn auch pflanzliche Mittel können Ihre verordneten Mittel beeinträchtigen. Fragen Sie wenigstens die Apotheker(innen). Gute Gesundheit!

Totgesagte leben länger

HPA Gizelle und meine Wenigkeit am letzten Tag des Praktikums

Es ist lange her, seit die Akademie für traditionelle und orientalische Medizin (kurz ATOM) Ausbildungen durchgeführt hat. Einen Kurs zu organisieren – die Lehrpläne zu schreiben, das Unterrichtsmaterial zu schreiben, die Lehrer zu finden, die Lehrer unterzubringen, die Verpflegung zu oranisieren, die Räumlichkeiten zu mieten oder herzurichten, den Kurs zu bewerben, Teilnehmer zu gewinnen und so weiter – das alles kostet viel, viel Zeit und letztendlich auch Geld. Seit Beginn der Covid-19 Pandemie war gar nicht daran zu denken und eigentlich hatte ich die ATOM schon aufgegeben.

Vom 22. August bis zum 2. September durfte ich aber nochmal jemanden ausbilden: Gizelle White, die gerade ihre Heilpraktikerausbildung macht und in sieben Monaten ihre Abschlussprüfungen hat, kam, um in meiner Naturheilpraxis hier in der Bachlmühle ihr Ausbildungspraktikum zu machen. Gizelle ist gebürtige Australierin und sozusagen aus meiner „alten Heimat“.

Damit sie auch jetzt schon am Patienten arbeiten kann und das erlernte einsetzen kann, durfte ich ihr noch die äußerst angenehme und wirkungsvolle Breuss Massage beibringen. Nun kann Sie Menschen aktiv helfen mit dem selbst hergestellten Rotöl (Johanniskrautöl) die Rückenschmerzen zu lindern und den Bandscheiben etwas Gutes tun.

Gizelle, du bist wunderbar und ich wünsche dir eine faire Prüfung und alles nur erdenklich Gute für den Berufseinstieg. Ich hoffe, du wirst auch wirklich Ayurveda lernen. Enjoy the journey!

Das sagte Gizelle: „I had the lovely pleasure to spend two lovely weeks learning from Helena in her beautiful clinic, located in the green lush hills of Breitenberg.

Your property is something one would dream of, flowering fruit trees and clean spring water stream that runs along your property.

Having never been there before, I was really taken away from how peaceful it is and that the nature there feels so untouched. I really can’t wait until I can come back and explore.

Thank you so much for opening your home and your business up to me and allowing me to learn from you. It was truly a wonderful experience that I’ll never forget. You have given me the confidence and helped me on my path to healing and becoming the best possible Heilpraktikerin that I can.“

Die Praxis in COVID-Zeiten 2022

Die Politik macht es immer schwere Praxen offen zu halten, weshalb ich mich entschieden habe bis auf weiteres eine virtuelle Praxis anzubieten. So können Sie mich nicht anstecken und ich Sie nicht.

Der vereinbarte Termin findet via Zoom statt. Sie bekommen einen Link und clicken darauf, um mit mir in einem privaten Chatroom das Gespräch zu führen. Für das Gespräch sitze ich natürlich in einer Praxis und führe genauso Protokoll wie sonst auch.

Dank meines Labors sind sogar Laboruntersuchungen möglich. Sie bekommen ein Blutentnahmekit und schicken das Blut, dass Sie aus dem Finger abnehmen im beigefügten Umschlag an das Labor, wo es ausgewertet wird. Damit kann ich auch Ihren Antikörperstatus gegen Covid-19 testen.

Für die Diagnose stehen mir Zungendiagnose, Gesichtsdiagnose und natürlich die Anamnese (also Fragen an Sie) zur Verfügung. Falls Sie ein eigenes Blutdruckmessgerät und eine Personenwaage besitzen, können Sie mir mit diesen Messungen helfen.

Falls Sie an Covid erkrankt sind, darf ich diese Erkrankung nicht behandeln, aber natürlich „sehe ich gerne nach Ihnen“. Sie müssen also, auch wenn Sie in Quarantäne sind, nicht still und leise aushalten, sondern können mich zu rate ziehen. Auch wenn ich Covid nicht behandeln darf, darf ich sie bei Begleiterscheinungen unterstützen und Ihr Immunsystem stärken.

Nachdem ich ja HeilPRAKTIKERIN bin, möchte ich natürlich auch praktische Hinweise geben und Anleitung, damit Sie wieder pudelmunter und fidel sind.

Um einen Termin zu vereinbaren ist wohl das Telefon die beste Wahl. Meine Nummer ist 08584 988927. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch wünscht Eure Doc AyurWeda

Alles im Fluß

die Menstuation und ihre Störung im Lichte es Ayurweda

Jeden Monat wieder leiden sehr viele Frauen, wenn nicht die meisten Frauen, in der deutschsprachigen Welt an Menstruationsstörungen. Angeblich gibt es Völker, deren Frauen wesentlich seltener an Menstruationsstörungen leiden, aber wer weiß, ob das stimmt?

Woran erkennt man eine Menstruationsstörung?

Eine gesunde Menstruation hat laut Ayurveda die folgenden Eigenschaften:

  • Sie fließt regelmäßig in einem individuellen, gleichmäßgen Zyklus von 26 bis 32 Tagen.
  • Das Blut ist hellrot
  • Die Blutung dauert zwischen 2 und 7 Tagen, im Durschschnitt 5 Tage
  • Flecken auf der Kleidung lassen sich leicht wieder entfernen (schwer entfernbare Flecken sind sie ein Hinweis auf Soffwechselschlacken, genannt Aama)
  • Das Blut riecht nicht unangenehm.
  • Sie bereitet keine Beschwerden.

Natürlich kommen solche Patientinnen nicht in meine Praxis, aber meine Mutter, die tatsächlich aus einem anderem Kultur- und Volkskreis stammt, ist ein wunderbares Bespiel für eine gesunde Menstruation. Ihr erstes Kind, mich, gebar sie mit noch nichtmal 20 Jahren, ihr letztes mit 42 Jahren, dazwischen ein weiteres Kind. Sie hatte nie irgendwelche Beschwerden mit der Menses und die Menopause bemerkte sie nur, weil die Periode ausblieb. Menstruationsstörungen kennt sie nur aus Erzählungen.

Leider ist dies die Ausnahme und nicht die Regel der Regel. Die Frauen, die zu mir kommen haben meist eine lange Leidensgeschichte und Diagnosen wie Dysmenorrhö (schmerzhafte Periode), Amenorrhoe (Ausbleiben der Blutung), Hypermenorrhö (zu starke Blutungen), Menorrhagie (zu viel und zu lang anhaltende Blutung), Metrorrhagie (Zwischenbltungen) oder Polymenorrhö (zu häufige Blutungen). Die vielen weiteren Menstruationsbeschwerden wie zu wenig Blut (Hypomenorrhö) oder Oligomenorrhö (seltenere Blutung) oder eine zu frühe Menopause, werden oft nicht als gesundheitliche Störung wahrgenommen und sind häufig nur Zufallsbefunde.

Die Modemedizin findet viele Erklärungen für die Menstruationsstörungen von gestörten Hormonspiegeln, Myomen, polizystischen Eierstöcken, entzündungsbedingten Adhäsionen, von Untergewicht bis Übergewicht. Das Problem ist nur, dass diese „Begründungen“ auch nur Symptome und keine Ursachen sind.

Ayurveda hat eine eigene Fachrichtung für Störungen der Reproduktionsbiologie, genannt Vajjikaran Chikitsa (Vaji = Pferd). Diese kümmert sich um die Shukra Dhatus, also die Gewebe des reproduktiven Systems.

Generell gilt, dass für eine gute Gesundheit die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha im Gleichgewicht und am richtigen Ort sein müssen. Die Shrotasas (hier speziell Aartav Vaha Shrotas), also Leitungsbahnen, müssen frei sein um die Dhatus zu nähren und die Agnis (alles Stoffwechselprozesse) müssen im richtigen Maß und zur richtigen Zeit ablaufen. Das ist hier besonders wichtig, denn Shukra Dhatu ist das letzte der 7 Dhatu (Gewebe) und kann nur gebildet werden, wenn alle anderen Dhatus gesund sind.

Neben der Symtomatik, gibt die Pulsdiagnose wichtige Hinweise auf die vorliegende Störung der Doshas und darauf wie tief die Ursachen liegen. Bei Dysmenorrhö beispielsweise findet man meist einen sehr hohen Pitta- und Vatapuls mit Vata in Unordnung. Der Blutfluss im Puls ist ungleichmäßig.

Ayurwedisch werden Menstruationsstörungen in drei Hauptgruppen unterteilt:

Vata – Störung

Bereits vor Beginn der Periode klagen Patientinnen über starke Schmerzen im Unterleib (Dysmenorrhö) und im unteren Rücken. Oft geben Sie an ein Völlegefühl, Verstopfung und Krämpfe und Schlafstörungen zu haben. Ein Heißhunger für Süßes und oder Salziges ist auch häufig. Manchmal bleibt die Periode aus (Amenorrhö) oder der Blutfluss ist gering (Hypomenorrhö), enthält Blutgerinnseln, ist dunkel. Ein gestöres Vata kann auch zu längern Zyklen (Oligomenorrö), ungleichmäßgen Zyklen und Zwischenblutungen (Metrorrhagie) führen.

Die Natur von Vata ist trocken, kalt und unruhig, deshalb empfiehlt sich eine Bauchmassage im Uhrzeigersinn mit warmen Rizinusöl. Kräuter wie Ashwagandha, Vidari und Tagar können zum Einsatz kommen, um Vata zu regulieren und in die richtige Richtung, nach unten, zu lenken.

Pitta – Störung

Das wohl auffälligste Symtom der Pittastörung ist die emotionale Reizbarkeit oder „schlechte Laune“. Empfindliche Brüste, geschwollene Schleimhäute und manchmal sogar Brennen beim Wasserlassen, Hitzewallungen und Entzündungen zeigen, dass Pitta in seiner Funktion gestört ist. Die Pittastörung führt zu einer Hypermenorrhö, also einer zu starke Blutung. Oft kommen Kopfschmerzen, Erbrechen und Durchfall hinzu. Gelüste auf süße und scharfe Speisen sind nicht selten.

Da Pitta heiß und feucht ist, ist die Behandlung trocken und kühl. Ein kühlendes Öl ist das Kokosöl. Es kann liebevoll auf den Unterbauch und die Brüste aufgetragen werden. Bei Kopfschmerzen empfiehlt sich ein Nasenöl (Nasya). Kaffee, Alkohol, Leistungssport und scharfes Essen verschlimmern die Symptome. Kühlend und ausgleichend sind Rosenblättertee, Löwenzahn, Brennnessel, Ghee (Butterschmalz), Haferflocken, Datteln, Kokoswasser, Brombeeren und Himbeeren.

Kräuter wie Shatavari, Brahmi, Aloe vera, Kurkuma und Manjista können Pitte beruhigen.

Kapha – Störung

Kapha ist in seiner Eigenschaft träge, schwer und kühl. So zeigt sich auch eine Kaphastörung in der Periode. Der Körper wird schwer, träge und oft verschleimt. Wasser lagert sich ein. Die Brüste sind schwer und schmerzhaft. Nicht selten hat man Blähungen, eine träge Verdauung, sucht nach Essen, vor allem nach Süßigkeiten und schwerem, öligen Nahrungsmitteln. Die Blutung fängt sehr langsam an und enthält gerne größere Blutgerinnsel, bleibt aber eher moderat. Auch Endemetriose ist zum größten Teil eine Kaphastörung.

Abhilfe schafft hier Bewegung, Tanz, dynamische Yoga Asanas, Bürstenmassagen und Abhyanga mit Mandelöl. Essen Sie Scharfes, Bitteres und Astringierendes (Zusammenziehendes).

Ashwagandha, Gokshura, Ingwer, Trikatu können hilfreich sein. Hagebutten-, Brennnessel, Ingwer- und Orangentee sind hilfreich. Auch frischer Zitronensaft reduziert das Kapha.

Leider ist es nicht immer ganz einfach zu sagen welche Doshastörung vorliegt, denn oft ist nicht nur ein, sondern mehere Doshas außer Rand und Band. Um das zu klären, wird ein Vaidya eine genaue Anamnese machen und sich nicht nur auf die Periode konzentrieren, denn auch andere gesundheitliche Probleme oder Auffälligkeiten, sind in der Behandlung wichtig.


Entstehung der Störungen:

Falsche Lebens- und Essgewohnheiten, das Klima oder der Alternungsprozess führen dazu, dass sich ein oder mehrere Doshas erhöhen. Man kann nicht immer genau sagen was und wann sie entstehen, denn wir sind Menschen und werden nie immer alles richtig machen. Wirkt man ungewollten Einflüssen nicht entgegen, stauen sich die Doshas auf, bis sie „überlaufen“. Dann verlassen Sie ihren angestammten Sitz und sammeln sich im Unterleib.

Modemedizinisch gesprochen kann man sagen, dass Anspannung und Stress den Hypothalamus und die Hypophyse, die für die Releasing (Freilassen) Hormone und Inhibiting (Hemmende) zuständig sind, beunruhigen.

Ihr Vaidya wird Ihnen vielleicht ein Shiro Dhara, also einen Stirnguss verordnen. Je nach seiner/ihrer Diagnose kann er aus einem Kräutergemisch oder einem Öl-Kräuter-Gemisch bestehen. Das hilft diese Hirndrüsen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Es hilft natürlich auch Meditation, Spaziergänge im Wald und Sport, um Stresshormone abzubauen und Geschlechtshormone zu regulieren.

Manchmal sind Umweltfaktoren mitverantwortlich, so z. B. wirkt sich das Natriumfluorid in Zahnpasta und Salz direkt auf die Zirbeldrüse (Epiphyse) aus, die auch eine Funktion im Hormonsystem hat. So kann eine sexuelle Frühreife auf eine Sekretionsstörung dieser Drüse zurückgeführt werden. Werden deshalb unsere Kinder immer früher Geschlechtsreif? Welchen Einfluss hat Fluor auf die Menstruation? Wir wissen es nicht! Eine Möglichkeit wäre natürlich Natriumfluorid wegzulassen, denn es gehört ja nicht dorthin. Dass es die Zähne verbessert wurde bereits vor mehr als 20 Jahren widerlegt.

Bestimmte Medikamente wie Steroide oder Blutverdünner, können die Menstruation stören, aber auch Leistungssport, Essstörungen, Schichtarbeit, Berufe wie Flugbegleiter – besonders bei Langstreckenflügen, Schilddrüsenerkrankungen oder deren Behandlung und nicht zuletzt die meisten Schwangerschaftsverhütungsmittel, wie die Pille oder eine Spirale.

Ayurwedische Anleitung für das Verhalten während der Periode

Die vedischen Skripten besagen, dass eine Frau während er ersten drei Tage ihrer Periode nicht die Haare waschen darf und auch nicht Duschen oder Baden soll. Das Waschen mit Seife und Waschlappen ist erlaubt. Der Fluss der Energien darf nicht gestört werden. Deshalb muss auch auf Sex während der Periode verzichtet werden.

Eine menstruierende Frau darf keine Arbeit ausführen, sondern muss sich schonen. Leichte Spaziergänge und beruhigende Asanas sind erlaubt, aber aktivierende Asanas wie im Sonnengruß sind kontraindiziert.

Die Frau sollte während ihrer Periode auch keine Massagen geben oder bekommen.

Sorgen, Ängste und Ärger stören das hormonelle Gleichgewicht und erhöhen Vata Dosha. Es gilt sie zu vermeiden.

Was kann ich tun, um meine Doshas zu balanzieren, die Shrotasas zu reinigen und die Dhatus zu nähren?

Im Allgemeinen sollten Sie es vermeiden tagsüber zu schlafen, oder viel zu sitzen, besonders in der Woche vor der Periode. Ihren natürlichen Trieben wie Stuhlgang und Harndrang sollte baldmöglichst nachgegeben werden. Sie sollten auch nicht hungern oder dürsten. Auch das Unterdrücken der Sexualität ist nicht sinnvoll, aber auch übermäßger Sex ist schädlich, da hier die Energie im Sexualchakra gefangen bleibt.

Wenn Sie Mensturationsstörungen haben, machen Sie eine kleine Fastenkur, wie zum Beispiel meine einwöchige Frühjahrs- und Herbstkur.

Fasten Sie immer einen Tag die Woche mit warmen Ingwerwasser. Dazu geben Sie bitte 2 Teelöffel Ingwerpulver (nicht frischen Ingwer) in 3 Liter Wasser und lassen es zirka 20 Minuten köcheln. Trinken Sie jede Stunde eine Tasse voll. Falls Sie es nicht schaffen den ganzen Tag ohne Essen durchzuhalten, beschränken Sie sich bitte auf leichte Gemüsesuppen ohne Kartoffeln.

Um das Hormonsystem bei Periodenschmerzen zu unterstützen weichen Sie

  • 1 TL gemalenen Kreuzkümmesamen (Cumin)
  • ¼ Tl gemalen Dillsamen
  • 1 TL Jaggary (ein Zucker)

über Nacht in einer Tasse Wasser ein und trinken Sie das am morgen.

Bei einer zu schwachen Periode hilft dies auch, nur sollten Sie hier auch täglich den oben genannten Ingwertee während des gesamten Tages trinken.

Dieser Ingwertee wirkt auch gegen Endometriose, aber natürlich nicht ohne Medikamente und andere Unterstützung.

Bei Menorrhagie, also zu starken Perioden, weichen Sie 10 getrocknete schwarze Rosinen über Nacht ein und essen sie am morgen. Nach einiger Zeit ein Teelöffel Ghee mit ½ Teelöffel Rohzucker in einer Tasse warmen Kuhmilch trinken.

Wenn das alleine nicht reicht, um die Störung zu beseitigen, begeben Sie sich bitte in die Hände einer oder eines kompenten Vaiya und machen Sie was sie sagen. Menstruationsstörunge SIND HEILBAR!

Heart Rate Variablity (HRV) und Gesundheit

Kennen Sie den Begriff HRV? Er steht für Heart Rate Variability, also die Größe der Schwankungen im Herzrhythmus. Lassen Sie mich erklären: Ihr Herz schlägt nicht wie ein Metronom oder ein Schlagzeuger, immer möglichst gleichmäßig, sondern die Abstände zwischen den Herzschlägen sind unterschiedlich lang. Den Zusammenhang zwischen der HRV und Ihrer Gesundheit erklärt der Arztkollege Bert Raderschatt mit Reiner Krutti in diesem Video. Einfach ausgedrückt: Je mehr Variabilität, desto geringer die Chance krank zu werden. So zeigen Studien, dass das Überleben bei Krebs beispielsweise mehr von der HRV abhängt, als vom Stadium des Krebsgeschehens, aber hören Sie selbst.

In meiner Praxis kann ich es Ihnen ermöglichen Ihre HRV zu beobachten und mit Hilfe Ihres Smartphones und einer App, können Sie die HeartMath Übungen, von denen im Video die Rede ist, erlernen bzw. den Erfolg überprüfgen. Hierzu benötigen Sie einen Kurztermin.

HeartMath Methode in der Arztpraxis – Erfahrungen aus erster Hand – YouTube

Mit Frequenzen Krebszellen zerstören

Dieser Vortrag Shattering cancer with resonant frequencies ist von Anthony Holland am TEDxSkidmoreCollege und er berichtet über seine Forschungsergebnisse. Der Vortrag ist auf Englisch und erklärt wie das funktioniert. In meiner Praxis habe ich ein Gerät hierfür, denn seine Forschung ist nicht neu. Royal Raymund Rife (* 16. Mai 1888; † 11. August 1971) hat das schon vor 100 Jahren erforscht, aber da haben wir keine solchen tollen Videos wie in diesem Beitrag.

https://ephraimturner.com/shattering-cancer-with-resonant-frequencies-anthony-holland-at-tedxskidmorecollege/

Herzlichkeit macht glücklich und gesund

Herzlichkeit macht glücklich und gesund

Möchten Sie gesünder und jünger sein? Ihr Herz macht’s möglich!

Die Forschung der vergangen Jahrzehnte zeigen, dass das Herz, wie auch das Bauchfell (Omentum), mit Nervenzellen, ähnlich der Gehirnzellen ausgestattet sind. Ihr Herz kommuniziert mit Ihrem Gehirn in einer Frequenz von 0,1 Hz. Wenn diese Kommunikation gut läuft, hat ihr Herz ein Energiefeld von mehrern Metern und wirkt auf die Umgebung ein. Ihr HRV, d. h. die Unregelmäßigkeit im Herzschlag, folgt bei einer guten Kommunikation zwischen Herz und Hirn, einem gleißmäßigen Rhythmus. Je mehr wir Stress, Sorgen, Wut und Ängste spüren, desto ungleichmäßiger wird dieser Rhythmus. Dies hat auch Folgen für Ihr Immunsystem und für die Telomeren an Ihren Chromosomen. Eine gute Herz – Hirn Kommunikation stärkt das Immunsystem und lässt diese Telomere, die für das Altern der Zellen verantwortlich sind, länger bestehen.

Wie bekommen Sie eine gute Herz – Hirn – Kommunikation? Die Übung ist mit etwas Fleiß, ganz einfach zu erlernen und sollte täglich 2-3 mal für etwas 3 -5 Minuten ausgeführt werden. Sie besteht aus 3 Komponenten:

1. Die Atmung: Dazu müssen Sie nur etwas tiefer und langsamer als normal atmen, wobei die Ausatmung etwas länger sein sollte als die Einatmung.

2. Konzentrieren aufs Herz: Stellen Sie sich vor, dass die Atmung aus und in Ihr Herz erfolgt.

3. Herzliche Gefühle: Während Sie ruhig und tief atmen, stellen kreieren Sie herzliche Gefühle. Stellen Sie sich etwas vor, dass Sie glücklich, dankbar, herzlich macht. Wie z. B. mit einem kleinen Kätzchen spielen, ein Baby auf dem Arm halten, den/die LiebsteN schmusen, frische Luft mit Sonnenschein, der Duft frischer Wäsche.

Das war’s auch schon! Behalten Sie dieses Gefühl und diese Atmung 3 -5 Minuten bei. Die Wirkung der Herz-Hirn-Kommunikation hält ca. 3-4 Stunden, dann ist es Zeit das zu wiederholen. Je mehr Sie üben, desto leichter wird es Ihnen fallen. Achten Sie darauf, wie Sie damit Ihre Umwelt verändern und verändern werden Sie sie. 🙂 Viel Spaß!

Falls Sie nicht sicher sind, ob Sie das auch richtig hinbekommen, können Sie in der Praxis eine „Bio-Feedback“ buchen (Kurztermin) und in wenigen Minuten könne Sie auf einer HandyApp sehen, ob das funktioniert. Also vergessen Sie Ihr Smartphone nicht.

Wenn Sie mir nicht glauben und Beweise sehen möchten, wenden Sie sich an die Kollegen von HeartMath in Deutschland oder den USA und lassen Sie sich die Studien zeigen. Es fasziniert!

Was machen in der ver-rückten Zeit?

Ja, es ist ver-rückt. Viele Menschen, mit denen ich spreche, wollen ihr altes Leben zu-rück. Es ist als ob es einen Ruck gegeben hätte und unser Leben wäre aus der Spur gesprungen. Wie ist das für Sie? Gehen Sie den Weg, den alle gehen oder machen Sie etwas eigenes? Trauen Sie sich, das zu machen was Ihre Intuition rät, oder machen Sie das, was von Ihnen erwartet wird?

Ist das alles Richtig so?

Halt! Wer erwartet was von Ihnen? Kennen Sie die Leute, die wollen, dass Sie Masken tragen? Kenn Sie die Menschen, die Ihnen diese ungeheure Angst vor einem Virus einreden? Ein Virus ist nicht lebendig, wussten Sie das? Viren und Bakterien sind immer um uns. Sie können uns an sich nicht schaden. Es gibt auch nicht EINEN EINZIGEN wissenschaftlichen Beweis, dass irgendein Virus irgendeine Krankheit auslöst oder je ausgelöst hat. Vielleicht wurde Ihnen und mir bereits in der Schule ein Brille aufgesetzt, durch die wir die Welt betrachten, die aber das Bild verzerrt?

Kennen Sie die Leute, für die Sie an einem Experiment teilnehmen sollen und die sich von jeder Verantwortung für das Ergebnis von der ersten Sekunde an freigesagt haben? Warum vertrauen Sie ihnen? Warum verspüren Sie den inneren Drang beim Experiment mitzumachen? Weil es alle tun? Weil Sie Angst haben? Vor was haben Sie Angst?

Ich lade Sie ein Inne zu halten und zu reflektieren.

Verschwörungsleugner

Unser Leben wurde verrückt. Es läuft nicht mehr in der alten Spur. Ist das ein Segen oder Fluch? Wie gehen Sie damit um? Haben Sie ihr Leben so gerichtet, dass Sie frei entscheiden können, wie Sie weiterleben möchten? Können Sie frei entscheiden, ob Sie sich impfen lassen oder nicht? Mal angenommen, diese sogenannte Impfung (den es ist keine Impfung, sondern eine mRNA Spritze und zwar EGAL ob Biontec, Johnson & Johnson oder Astrazeneca (!) würde erwiesener Weise schaden. Was hätten Sie zu befürchten, wenn Sie diese Spritze verweigern? Sind diese Dinge es Wert dafür Ihr Leben aufs Spiel zu setzen?

Es gibt eine ganze Menge Verschwörungsleugner. Sie wissen, dass Korruption in der Welt existiert. Sie wissen, dass große Pharmakonzerne bereits mehrmals über Leichen gegangen sind, aber dies wird abgetan als Unfall oder Unwissenheit. Sie wissen, dass Regierungen immer wieder das eigene Volk schädigen, um Ihre Macht auszuüben. Sie haben im Geschichtsunterricht von einem gewissen Dr. Me… gehört, der in den 30ern und 40ern Menschenexperimente gemacht hat und vielleicht auch von Dr. Robert Koch, der reihenweise Menschen im Namen der Wissenschaft getötet hat.

Der Verschwörungsleugner (ein Begriffe, den ich aus einem Radio-München Beitrage übernommen habe) geht ganz irrational davon aus, dass jemand auf ihn acht gibt. Warum sollte das jemand tunt.

Der erste Verschwörungsleugner, der mir bewusst begegnete war eine Arbeitskollegin. Sie schmierte sich Margarine aufs Brot. Ich erklärte ihr die chemischen Prozesse um aus einem flüssigen Fett Rama zu machen und die Rolle von Nickel und Kadmium darin. Ihre Antwort: „Die Regierung würde es nicht zulassen, wenn es schädlich wäre.“ Wirklich?

Woher kommt diese Idee, dass es jemanden gibt, der uns nicht kennt, der aber nur auf unser Wohl bedacht ist? Wie wahrscheinlich ist das? Wenn Sie an sich selbst denken, achten Sie immer darauf, dass das wohl anderer vor ihrem eigenen liegt? Sind Sie an der Supermarktkasse immer der letzte in der Schlange, damit alle anderen Vorrang haben? Wenn Sie Autofahren, achten Sie immer darauf, dass Sie ja niemanden behindern, ihm zu dicht auffahren oder ihm den Parkplatz vor der Nase wegschnappen? Würden Sie lieber verhungern, als jemand anderes hungern zu sehen? – Ja?! In diesem Fall ist Ihr Vertrauen konsequent. Wenn dem aber nicht so ist, d.h. wenn Sie auch nur einmal Ihr Wohl vor das Wohl anderer setzen, dann überlegen Sie bitte nochmal, ob Sie vielleicht doch misstrauisch sein sollten.

Die neue Zeit

Wir wissen unser „altes Leben“ plötzlich viel besser zu schätzen, oder? Die Freiheiten, die wir hatten, waren für uns selbstverständlich und das ist jetzt weg. Was vermissen Sie? Ist wirklich alles schlechter geworden?

Für mich hat sich durch Corona ein langjähriger Traum verwirklicht: Ich habe mir endlich getraut 1/3 Jahr in meinem Mutterland zu leben. Es war toll und ich werde künftig darauf achten, dass der Anteil Mutterland zu Vaterland sogut ds geht, 1:1 beträgt. Auf der Suche nach einem Sinne und einer Lösung für die gegenwärtige Situation, habe ich meine Aufmerksamkeit auf mein Inneres gelenkt. Ich meditiere mehr, ich bilde mich fort, ich lerne eine Sprache, Gitarre und Keyboard und meine erste Makramee Blumenampel ist schon fertig. Ich war 2x segeln seit die neue Zeit angefangen hat.

Durch den Sprichwörtlichen Zufall bin ich auf die Vorlesungen von Gregg Braden, Joe Desperanza und andere gestoßen und beschäftige mich mit den Forschungen der letzten 30 Jahre. Ich habe hier wohl etwas Aufholbedarf.

Meine neusten Erkenntnisse zeigen, dass ich schneller manifestiere als je zuvor. Sehe ich an einem Tag etwas im Video, sehe ich es – falls ich das wünsche – am nächsten im Leben. Rufe ich Delfine, kommen sie. Ich treffe überall Menschen, die mich weiter bringen.

Machen Sie das Beste aus dieser Zeit, den es gibt keine andere Zeit als das Jetzt. Lassen Sie Druck Gegendruck erzeugen und gehen Sie Ihre eigenen Wege. Es ist IHR Leben! Ihre Gesundheit, ihre Zeit und ihre Konsequenzen.

Sollten Sie Hilfe benötigen, bin ich immer noch 1/2 Jahr für Sie persönlich ansprechbar und 1/2 Jahr per Zoom erreichbar.

Alles Gute für „die neue Zeit“!

Es gibt auch eine echte Impfung statt dem mRNA Cocktain von Pfizer und Astrazeneca

Ein Professor der Universität in Wuhan hat einen Impfstoff entwickelt, der nicht auf mRNA basiert. Der erste Eindruck ist gut und sicher, aber es gibt auch hier noch einige ungeklärte Fragen. Hier erfahren Sie mehr: https://www.winfried-stoecker.de/blog/luebeck-impfung-gegen-corona-zusammenfassung