Ultraschall Untersuchungen können das Ungeborene schädigen!

Im Krieg wurde Ultraschall entwickelt, um nach U-Booten zu suchen.  Ultraschall bedeutet, dass die Frequenz der Schallwellen über ca. 20000 Hz liegt und somit für das Ohr des ERWACHSENEN nicht hörbar ist.  Für einen Schwerhörigen, ist vielleicht schon 15000 Hz Ultraschall.  Das ungeborene Kind, hört diese hohen Frequenzen (auch viele Neugeborene und Kleinkinder). Die Lautstärke entspricht der eines einfahrenden Zuges (ca. 100 dB). Als werdende Mutter habe ich 1991 diese Untersuchung verweigert und wurde von den Ärzten regelrecht gemobbt. Jetzt bin ich noch froher als damals, dass ich mich gegen diese Untersuchung gewährt habe:

Heute weiß man, dass es nicht nur eine Lärmbelästigung ist, sondern auch die DNA und die Entwicklung – vor allem die Entwickung des Gehirns – des Ungeborenen schädigt. Hier können Sie mehr dazu lesen https://de.sott.net/article/23399-Gefahr-furs-Baby-Ultraschall-Untersuchungen-verursachen-Schaden-an-DNA-Gehirn-und-Zellen .

Ultraschall wird verwendet, um Ihren Schmuck zu reinigen.  Warum wohl? Weil er so sanft ist?  Wohl kaum!!!

Wenn es keinen wirklich guten Grund gibt (und die Feststellung der Schwangerschaft ist bestimmt keiner) lassen Sie sich nicht untersuchen! Schützen Sie Ihr Kind vor dem Lärm und den möglichen Hirnschädigungen, denn hat es Epilepsie oder andere Schädigungen, werden Sie es bitter bereuen, aber nie wieder gut machen können.

Hinterlasse eine Antwort