Galvanotherapie statt Operation

Galvano Therapie
Dr. med. Florian Mayer

Als Therapeutin bin ich immer auf der Suche nach Möglichkeiten meinen Patienten so gut zu helfen, wie es Menschen möglich ist. Vor einiger Zeit war eine Patientin bei mir, die vor mehr als 10 Jahren Brustkrebs hatte, heute jedoch gesund und munter ist. Was hatte sie gemacht? Neben viel Arbeit an ihrer Psyche, hat Sie den Tumor mit Galvanotherapie bekämpft. Dr. med. Heinz Mayer in Regensburg gelang es, den Tumor mit Gleichstrom, auf null zu schrumpfen.
Letzte Woche kam eine Patientin mit frisch diagnostiziertem, aber schon lange bestehenden (20 Jahre!) Zungenkrebs zu mir. Der Chirurg drängte sie dringend zur Operation, wo die Zunge größtenteils entfernt werden sollte und mit Muskel aus dem Oberschenkel ersetzt werden sollte. Können Sie sich ihre Verzweiflung vorstellen? Am 23. Januar 2018 habe ich sie zur Galvano Therapie bei Dr Florian Mayer begleitet und der Tumor ist vor unseren Augen bereits teilweise abgestorben. Die Chancen stehen gut, dass Sie ihre Zunge behalten kann und damit auch ihren Geschmackssinn. Sicherlich ist auch dise Behandlung kein Spaziergang. Ich werde Sie auf dem Laufenden halten.

Die Galvanotherapie eignet sich für viele Krebsgeschwüre, die sich nahe der Oberfläche befinden: Zungen-, Prostata-, Brust-, Niere- und Hautkrebs und mach andere. Mehr Information finden Sie unter http://www.galvano-therapie.de/
Vielen Dank an Herrn Dr. med. Florian Mayer, der mir diese Hospitation erlaubte.

Ausbildung in Fußreflex-Therapie

Fußreflexmassage
Die Reflexzonen am Fuß

Achtung TERMINÄNDERUNG:  Der Kurs in Fußreflex-Massage / Therapie ist vom 18. Juli auf den 11. Juli vorverlegt worden. Der Kurs geht von 10 bis 18 Uhr und findet in der Bachlmühle, in Rastbüchl im Landkreis Passau statt.  Der Kurs kostet 85 Euro und schließt mit einem Teilnahmezertifikat ab.  Der Kurs ist ausgebucht, aber wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte auf die Warteliste an, wenn jemand absagt, rufen wir Sie an.

Vorkenntnisse sind keine nötig.  Sie werden die Anatomie des Fußes und die Behandlung der Organe über die Reflexzonen im Kurs erlernen.

Hier ein Auszug aus der Skripte:

Wirkungsweise der Reflexzonenmassage der Füße

Das die Reflexzonenmassage am Fuß wirkt, behaupten zahllose Patienten. Der Wirkmechanismus ist jedoch nicht abschließend geklärt. Hierzu gibt es verschiedenen Ansätze:

Schulmedizinisch

Über die Stimulation der Nervenendpunkte am Fuß, werden Reize entlang des Ischiasnervs zur Wirbelsäule und von dort aus zu den einzelnen Organen weitergeleitet.

Naturheilkundlich

Die Manipulation der Reflexpunkte am Fuß führt dazu, dass Ablagerungen im Fuß gelöst werden. Der Patient läuft angenehmer und entspannter, die Selbstheilungskräfte werden angeregt und das Wohlbefinden im allgemeinen gesteigert. Durch die bessere Haltung, kommt es zur Entspannung der Organe.

Ganzheitliche (holistische) Betrachtungsweise

Jede einzelne Zelle trägt den gesamten Bauplan des Körpers in seiner DNS und die Zellen sind untereinander verbunden. Sie tauschen sich auch aus. Deshalb bewirkt die Stimulation von Reflexzonen eine Reaktion in den entsprechenden Organen.

Chinesische / japanische Betrachtungsweise

Im Körper laufen Energiebahnen, die sogenannten Meridiane oder Leitbahnen, in denen die Lebensenergie Chi (Qui) fließt. Es gibt zwölf solcher Bahnen, die jeweils einem Funktionskreis und damit einem Organ zugeordnet sind. Beim Kranken sind diese Bahnen blockiert. Die Bearbeitung der Leitungsbahn, z. B. an ihrem Ende, dem Fuß, kann den Durchfluss wieder herstellen und damit das dazugehörige Organ regulieren.

Belegbarkeit der Methode

Neben zahlreichen Erfahrungsberichten über die Wirksamkeit der Fußreflexzonentherapie, wie zum Beispiel von Frau Marquart in Ihrem Buch „Mein persönlicher Rückblick auf 50 Jahre Fußreflex in Kurzform“, gibt es auch einige wissenschaftlich Studien zum Thema. Die „Studie zur Fußreflextherapie bei Kniegelenksarthrose“ von Catharina Güttner für die Universität von Jena fand, dass sich die Beweglicheit des Gelenks bei den Probanten um durchschnittlich 12 Grad verbesserte und zwei drittel der Patienten angaben, dass die Schmerzen nachgelassen hatte. 1

Forscher der Universität Innsbruck haben gezeigt, dass die Druckstimmulation der Nierenpunkte am Fuß die Durchblutung der Niere fördert und die Funktion verbessert. 2