Fortbildung in Halle

Nun, da mein Newsletterproblem gelöst ist und ich nicht mehr darüber nachdenken muss, ob ich den Blog aufgeben muss, habe ich wieder Zeit Sie über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Sie erinnern sich vielleicht, dass wir hier in der Praxis mit dem Krebs-Labor RGCC (Research Genetic Cancer Center) zusammenarbeiten. Das Labor hat im November den neuen Standort in Halle eröffnet. Meine Kollegen und ich wurden dorthin zu einer Fortbildung geladen.

Welch tolle Kollegen ich habe! Es war ein Freude sie kennen zu lernen. Anwesend waren ausnahmslos Ärzte, Therapeuten und Wissenschaftler, die wirklich jede freie Minute dazu nutzen, um für Krebspatienten das beste Ergebnis zu finden. Mein Netzwerk hat sich wieder vergrößert und nun habe ich noch mehr Kooperationspartner in der Schweiz, in Berlin, Erfurt, Dresden und überall dazwischen. Das Netzwerk reicht in den Sudan, die USA nach Griechenland und umspannt den Globus.

Der Vortrag von Dr. med. Papasotiriou über den „Greek Test“, denn der Gründer dieses Labors ist gebürtiger Grieche, war spannend und ich glaube jeder von uns, hat viel dazugelernt, was eine sinnvolle Therapie von Krebspatienten angeht. Der Bonus war, dass wir uns in den Pausen untereinander austauschen konnten und von der Erfahrung des jeweils anderen auch lernen konnten. Manche hatte sogar persönliche Krebserfahrung. Kein Neid, kein Argwohn, sondern nur „was ist deine Erfahrung mit…“ und großzügige Antworten.

Die Laboruntersuchung sortiert unwirksame Mittel aus und erlaubt dem Heiler sich auf die Mittel zu konzentrieren, die auch wirklich ein Ergebnis erwarten lassen. Es werden Chemotherapeutika und ca. 80 biologische Substanzen getestet. Zugegeben die Untersuchung ist nicht billig, aber ein Toter braucht kein Geld mehr – entschuldigung, wenn ich das so brutal sage. Aber mit dieser Diagnose ist die Zeit zum Sparen vorbei. Erst wieder gesund werden, dann geht’s weiter. Außerdem, spare ich im Anschluss Geld für Therapien, die nichts bringen. Rechnen Sie mit ca. €2500 für die Erstuntersuchung. Bei privaten Krankenversicherungen lohnt sich eine harte Verhandlung, denn es hat durchaus schon Fälle gegeben, wo die Untersuchungen bezahlt wurden.

Auf alle Fälle bin ich wieder sehr motiviert, denn der Job ist hart und nur, wenn wir zusammenhalten, können wir uns gegen die Geldfabrik der Chemotherapie durchsetzen.

AyurWedischer „Frühjahrsputz“

Stoffwechselkur bei Darmproblemen, Kopfschmerzen, Herz- und Zuckerkrankheiten und vielem anderen.

Bauchmassage
AyurWeda Bauchmassage

Ayurweda ist die Wissenschaft darüber wie man ein langes und gesundes Leben erreicht. Gemäß Ayurveda empfielt es sich 2-4 mal jährlich den Körper von Schlackstoffen zu reinigen. Traditionell dauert diese Reinigung mehrere Wochen, aber in unserer beschleunigten Welt ist dies für die wenigsten Mensche mach- und leistbar.

Für unsere Schnelllebigkeit wurde diese 7-Tage AyurWeda-Blitzkur von Ayushakti geschaffen und an fast einer ¼ Million Menschen erprobt. In nur 7 Tagen werden Sie Stoffwechselschlacken los, die Ihre Gelenke, den Verdauungstrakt, Ihre Leber und Niere belasten. Sie werden, falls Sie dies wünschen, durchgehend arbeiten können, aber wir empfehlen, dass Sie sich für diese Reinigungskur etwas Zeit zu nehmen, um auch den Geist abschalten zu lassen.

Diese einfach durchzuführende Reinigungskur basiert auf einer mehr als 5000 Jahre alten Lehre.

Sie wählen, ob Sie die Kur

  • ambulant – Sie wohnen zu Hause und kochen für sich selbst und kommen nur am 3. und 4. Tag in unsere Praxis für die Behandlunge oder (€395). Sie brauchen keinen Urlaub nehmen.
  • stationär – Sie wohnen in einer nahegelegenen Pension und Sie lernen hier, schmackhafte Kurgerichte zuzubereiten. Sie kommen zu Meditationsabenden in die Bachlmühle und nehmen an den Bewegungsprogrammen teil. (ab €750 Vollpension)

Was haben Sie davon?

  • Sie reinigen den Verdauungstrakt von zähem Schleim
  • Sie entfernen Blockaden in den Leitungsbahnen Ihres Körpers (z.B. Arterien, Lymphgefäße)
  • Sie befreien sich von überschüßigen Doshas („Prinzipien“), tief in den Geweben gelegen
  • Sie verbessern Ihren Stoffwechsel
  • Sie verbessern Ihre Verdauung und regulieren Ihren Appetit
  • Sie behandeln sich gegen Wasseransammlungen & Übergewicht
  • Sie reduzieren Ihren Bauchumfang um bis zu 10 cm
  • Sie können bis zu 3 kg an Gewicht verlieren
  • Sie beugen Tumoren vor.
  • Sie reduzieren Cholesterin und ihre Blutzuckerwerte
  • Sie regulieren Ihren Blutdruck
  • Sie verzögern den Alterungsprozess!

Rufen Sie an (08584 988927), oder schicken Sie uns eine Email hp@ayurWeda.de.

Die nächsten Termine sind 19.03.-25.03.2020 ambulant & 26.03.-01.04.2020 stationär.

Einzelheiten unter http://www.ayurweda.de/kurtage.html

Schwermetalle – der unsichtbare Feind!

Gerne unterschätzt und fast immer verschwiegen, sind die gesundheitlichen Probleme durch Schwermetalle im Körper. Die WHO hat vor den 10 der giftigsten Substanzen für den Menschen gewarnt. Vier davon waren Schwermetalle: Quecksilber, Arsen, Cadmium und Nickel.

Erst vor wenigen Tagen hatte ich einen Patienten mit Prostatakrebs. Die Untersuchung ergab, dass er an einer Cadmiumvergiftung leidet. Cadmium ist bekannt dafür, Prostatakrebs zu verursachen. Der Patient arbeitet nicht in einem Beruf, von dem man erwarten würde, dass er Schwermetallen ausgesetzt ist.

Quecksilber ist die häufigste Schwermetallvergiftung und ob Sie es glauben oder nicht, Ihr Zahnarzt ist schuld daran. Wenn Sie in den Spiegel schauen und silberfarbene Zahnfüllungen sehen, bestehen diese bis zu 60% aus Quecksilber!

Quecksilber ist ein NERVENGIFT!

Fast jedes Enzym im Körper hat als Zentrum ein Metall, z. B. Magnesium, Zink, Kalzium, Eisen u.s.w.. Quecksilber verdrängt nun diese Metalle und ändert damit die Struktur des Enzyms. Damit es es unbrauchbar.

Die Entfernung von Schwermetallen ist leider teuer und aufwenig, aber sie MUSS sein.

Hier erklärt ein Kollege, warum: https://doktorselz.de/schwermetalle-ausleiten-slspgl/

Ich bin seit 30 Jahren mit Amalgamvergiftung befasst und appelliere an Sie: Nehmen Sie die Schwermetallvergiftung nicht auf die leichte Schulter.

Wie weiß ich ob ich eine Schwermetallvergiftung habe?  Ganz einfach, wenn Sie auch nur eine silberne Zahnfüllunge jemals hatten, haben Sie sicher eine Schwermetallvergiftung. Ansonsten kann das gesteste werden.  Fragen Sie in der Praxis nach.

Wir Chelatinfusionen durch. Es kostet zwar Geld, aber nicht Ihre Gesundheit. Sie finden hier im Blog noch mehr Information zum Thema. Sehen Sie sich um.

René Gräber stellt ein paar Fakten zur Impfdiskussion richtig.

▶️👉▶️ Jetzt geht´s ja hoch her in Sachen Masern.
❌ In Niedersachsen stirbt ein Mann. Wegen der Masern, wegen der Masern-Impfung die er noch erhalten hatte oder trotz der Masern-Impfung die er erhalten hatte?
👉 Ohne die Krankenakte und ohne alle Medikamente zu kennen, die der Mann bekommen hat, würde ich keine Fall-Beurteilung vornehmen wollen. Aber eines dürfte klar sein: Keiner der „Experten“ wird die Impfung für den Tod verantwortlich machen. Denn man wird einen „externen Wildvirus“ verantwortlich machen, was darauf hindeutet, dass der Mann tatsächlich eine Masern-Infektion hatte. Aber das ist ja wohl klar, denn der Mann hatte Masern-Symptome.
❌ Ein ähnlicher Fall wird aus dem Landkreis Hildesheim gemeldet. In der Hildesheimer Allgemeinen ist zu lesen:
„Laut Landkreis ließ sich die bis dahin ungeimpfte Frau Anfang April impfen, weil jemand in ihrem familiären Umfeld an Masern erkrankt war. Fünf Tage später sei bei ihr das klinische Bild einer Masernerkrankung aufgetreten, auch der typische Hautausschlag. Drei Tage später war die Frau tot.“
👉 Auch hier lag wohl eine Masern-Infektion vor, Und während die Infektion abläuft, wird geimpft‼️ Es wäre auch zu fragen, mit welchem Impfstoff geimpft wurde. Meines Wissens gibt es nur einen Einzelimpfstoff (Lebendimpfstoff) gegen Masern der in Deutschland zugelassen ist. Der MMR Kombi-Impfstoff Priorix darf auch noch nach 72 Stunden nach Infektion gegeben werde, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Meiner Meinung nach wird mit der Impfung (während die Masern bereits Symptome zeigen) dem Körper eine weitere Immun-Antwort abverlangt, mit der dieser überfordert war.
Das ist aber nur meine Einschätzung. Wie gesagt: Wir werden die wirkliche Ursache, Medikamente, Vor-Erkrankungen sicher nicht erfahren.
👉 Mein Beileid für die Familie und die Angehörigen.

Die AyurWeda Praxis Bachlmühle – neu geboren

Wie viele unserer Leser wissen, habe ich ab 1988 AyurWeda studiert. Meinen Gurus (Lehrern) verdanke ich viel. Allen voran Prof. Dr. P.H. Kulkarni ehemaliger Dekan der Ayurveda Faculty an der University of Poona (heute Pune).

Als ich 1991 meinen Abschluss machte, kannte kaum jemand das Wort Ayurweda und noch viel weniger Menschen wussten, dass sich dahinter ein sehr altes, sehr komplettes und systematisiertes medizinisches System verbarg. Sogar meine Dozentin für Medizinhistorik konnte sich nichts darunter vorstellen. Sie wussten nicht, dass es sich hierbei um die Grundlage der modernen Medizin handelt.

Ähnlich der Einstellung eines Kindes, das nicht glauben kann, dass die Eltern doch einiges wissen und sie deshalb bekämpft, kämpft die Modemedizin oder „moderne Medizin“ gegen seine Mutter Ayurweda. Am Ende jedoch stellt auch die Modemedizin immer wieder fest, „dass Mama doch recht hat“. So bringen neue Forschungsergebnisse immer nur Dinge ans Licht, die bereits in den ayurwedischen Bücher stehen.

Damals ware es sehr frustrierend, als ich nach meinem Studium merkte, dass ich mit meinen Mitteln und als frische Mama, mein Können nicht zu vermarkten vermochte. Zwar mietete ich Räume in einer Praxis auf dem Anzac Highway (Südaustralien), aber es kamen kaum Patienten – höchstens Inder. Zu der Zeit gab es auch keine der Medikamente, die wir kennen gelernt hatten. Es gab kaum Bücher auf English und noch weniger auf Deutsch. Kurzum, ich war so frustriert, dass ich eine Fortbildung in orientalischer Medizin macht, da wenigstens die chinesische Medizin etabliert war. Irgendwie wurde ich aber mit deren Medikamenten „nicht warm“ und auch sie waren nur schwer erhältlich. Deshalb studierte ich auch noch Schulmedizin. Zwar habe ich einen Abschluss, aber dort lernte ich eigentlich nie, wie man eine Krankheit wirklich heilt. Eine Approbation habe ich nie beantragt, stattdessen arbeite ich als Heilpraktikerin. Immer und immer wieder stelle ich fest, dass Ayurweda meine Leidenschaft ist und wirklich tiefgreifende Antworten auf Beschwerden hat.

Vor ein paar Monaten hatte ich endlich das große Glück, auf eine Einladung nach München von der Kollegin Smita Naram zu stoßen. Dr Naram ist nicht nur Vaidya (Ayurweda-Ärztin) sondern auch Pharmakologin. Diese Abschlüsse hat sie gut genutzt und speziell für den europäischen Markt mit ihrer Firma Ayushakti fast 100 Medikamente zugelassen. Wie es so ist, erhielt ich kurz darauf auch die Information, dass ein weiteres Unternehmen ebenfalls echte ayurvedische Medikamente in Europa zugelassen hat.

Seit März stehen mir und damit Ihnen diese Medikamente nun zur Verfügung. Die Arbeit in meiner Praxis verlagere ich seither wieder zurück auf die traditionelle indische Medizin. Anstatt aufwendigen und teuern Laboruntersuchungen gibt es jetzt eher wieder echte Puls-, Zungen- und Nageldiagnose und das gesparte Geld wird stattdessen in die Therapien gesteckt.

Aktuell ist mein Mann dabei mir eine neue Praxis zu bauen, die besser auf die manuellen Therapien im Ayurweda eingerichtet ist. Ab spätestens Januar 2020 sollte diese voll bezugsfertig sein.

Aber auch jetzt gibt es bereits wieder die traditionellen Heilbehandlungen in meiner Praxis. Die neuen Flyer sind bis Ende August fertig. Statt den allseits bekannten Fastenkuren, gibt es jetzt ayurwedische Fastenkuren und Blitzkuren im Programm. Der Hauptunterschied ist, dass man an fast allen Tage essen darf.

Wundern sich sich also bitte nicht darüber, dass es immer weniger Infusionen und Spritzen von mir gibt und dafür mehr sehr wirksame traditionelle Medikamente, manuelle Anwendungen und Ernährungsberatung. Seit fast einem halben Jahr arbeite ich nun damit und die Ergebnisse sind fabelhaft! Erfolgreiche Kinderwunschbehandlungen, mehr Erfolge bei Schlafstörungen, Verdauungsstörungen, Schmerzen im Bewegungsapparat, in der Krebstherapie als je zuvor.

Was ich bisher in der Praxis gemacht habe, ist auch noch da, und wird immer auch seinen Stellenwert haben, aber wo es geht, werde ich Ihre Behandlung auf die Nebenwirkungsarme, äußerst wirksame und handfeste traditionelle Medizin umstellen.

Kurzum, ich bin begeistert und freue mich darauf nun auch den Patienten helfen zu können, wo der Erfolg bisher nur mäßig war.

Krebsresourcen

Der Begründer vom 3E Krebszentrum beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der Idiotie der Onkologie
Cancer Tutor ist ein amerikanische Website, die von Betroffenen und Angehörige von Krebspatienten zusammengetragen wurde, um allen Betroffen Information und Werkzeuge an die Hand zu geben, wieder ganz gesund zu werden.
Ty Bollinger hat sich mit Wissenschaftlern getroffen, um demThema auf den Grund zu gehen.

Ich bin nicht alleine!

Erst letzte Woche hat mir ein Mann mit den Worten „die Helena, mit ihrem Hokus Pokus“ verboten, seine Mutter nach einem Schlaganfall zu behandeln. Der Betroffene ist Physiker. Wie ein Physiker solche Äußerungen über die von mir praktizierte Medizin von sich geben kann, ist mir absolut schleierhaft. Hat er nichts von seinem Studium kappiert? Tatsache ist, dass er sich nie mit mir über Medizin unterhalten hat.

Mein Studium, ein „Bachelor of Health Sciences“, war darauf ausgelegt, sinnvolle von nicht sinnvollen Therapien zu unterscheiden, Herr Physiker.

Wenn ich das sage, werde ich, weil ich „nur“ als Heilpraktikerin arbeite, als Quacksalberin verschrien. Vielleicht hilft es Ihnen, meine Argumenten von einem „richtigen“ Arzt zu hören. Viel Spaß:

Hier ist die Adresse, die er im Video angibt. www.help2me.me

Krebs IST heilbar!!!

Natürliche Krebsheilung

Trotzdem sterben täglich Menschen an Krebs. Was sie meist umbringt ist der blinde Glauben an dieselbe Modemedizin, die es geschafft hat, die Durchseuchungsrate von 1 in 50 auf 1 in 2 zu erhöhen. „Tja“ höre ich Sie sagen „aber wir werden eben alle älter als noch vor 50 Jahren und irgendwann erwischt es einen halt“. NEIN! Das ist gelogen, denn die Krebspatienten werden immer jünger und jünger.

Patienten glauben denen, die sie mit Chemotherapie und Bestrahlung „retten“ wollen und munter darauflos schneiden. Das tötet die Patienten!

Wenn Sie mir nicht glauben, lesen Sie das Buch von Sabine Escucha Schneider. Sie selbst hatte Krebs. Pech für die Ärzte: Sie war Pharmareferentin und stellte deren Aussagen in Frage und suchte ihren eigenen Weg.

Heute ist sie gesund und erzählt in ihrem Buch wie sie das gemacht hat und wie Sie das auch hin bekommen.

Glauben Sie an die, die wieder gesund sind und nicht die, die eine Leitlinie zu befolgen haben!

Das Buch bekommen Sie in unserem Shop.

Eine ehemalige Krebspatientin in unserer Familie ist Petra, die in Australien lebt. Ihre Website finden Sie hier.

Glauben Sie endlich ganz und gar daran, dass Sie wieder gesund werden und Sie werden auch gesund werden! Suchen Sie nach den Auslösern und beseitigen Sie diese.

In meiner Familie gab es bisher drei Personen mit Krebs. Keiner ist gestorben & keiner ist verstümmelt worden. Sie sind alle drei quick lebendig und munter. Krebs war „nur“ der Auslöser einige Dinge im Leben zu ändern.

Gute Gesundheit!

Krank nach Impfung.

Von einer anonymen Kollegin:

Ich hatte heute einen zwölfjährigen Jungen in meiner Praxis der schwerstkrank geworden ist nach einer Impfung gegen HPV. Ich war zunächst erstaunt, weil ich dachte dass diese Impfung nur für Mädchen ist, aber die Stiko empfiehlt sie auch für Jungs und ahnungslose Eltern machen das dann. Der Junge hat einen Vater mit Morbus Bechterew und einen Großvater mit Morbus Bechterew, er selbst war bis dato kerngesund. Nach dieser Impfung ist bei ihm überall Arthritis ausgebrochen am ganzen Körper vor allem in den Hüften mit Schmerz und Entzündung und eine Hirnschwellung, es geht ihm richtig schlecht.
Bei Autoimmunerkrankungen in der Familie muss sorgfältig abgewogen werden bei Impfungen!

Krebs natürlich heilen (oder ganz vermeiden)!!! Eine Dokumentation

Ich möchte natürlich dazu beitragen, dass Sie die Information bekommen, die Sie benötigen um gesund zu sein. Hier ist eine Dokumentation, die die wichtigsten Punkte zusammen fässt. https://www.youtube.com/watch?v=UTLHj9AXiE0&t=1426s

Hier ist ein Interview mit Dr Leonard Coldwell, der meine Meinung vertritt. https://www.youtube.com/watch?v=3GrFKNfnPMM&t=1106s

Haben Sie keine Angst davor Altes zurück zu lassen, denn der Weg, den Sie bisher gegangen sind, hat Sie an diesen Punkt gebracht.  Ein anderes Ergebnis bekommen Sie nur, wenn Sie neue Wege gehen. Krebs ist Ihre Chance!