RGCC – Personalisierte Krebsmedizin

Research Genetic Cancer Center
RGCC – Labor

Vom RGCC Labor habe ich Ihnen bereits erzählt. Man nehme 50 ml Blut, schicke es ins Labor und bekommte ein genaues Tumorprofil.  Nicht nur kann man sehen, welche Art von Krebs es ist, welche Eigenschaften der Tumor hat, sondern vor allem welche Mittel gegen diesen Tumor helfen. Seien es Chemotherapeutika oder natürliche Substanzen. Ferner bietet das Labor die Möglichkeit ein vollkommen synthetisches Stück mRNS zu erschaffen, dass dem Tumor das Überleben unmöglich macht und er nicht mehr wachsen kann.

Am Mittwoch habe ich mich mit dem Firmeninhaber Dr. Papasotiriou, seiner Geschäftsführerin in Deutschland Frau Dr Kassapidou und einem Kollegen Dr Eichinger in Dorfen getroffen, um aktuelle Fälle mit dem erfahrenen Onkologen und Genetiker Papasotiriou zu besprechen, um Fragen beantwortet zu bekommen und um mehr darüber zu lernen, wie ich meinen Krebspatienten helfen kann. Das Treffen mit Kollegen ist ein wichtiger Aspekt meiner Abeit, denn nur wenn wir uns als Therapeuten vernetzen und Erfahrungen austauschen, können wir das Beste für unsere Patienten leisten.

Hier ist ein 10-minütiges YouTube Video eines Vortrags von Dr Papasotiriou.  https://www.youtube.com/watch?v=NaFwvJXVEcI

Für Sie gefunden: Tibetische Medizin: Unglücklich sein – die Hauptursache von Krebs

Von Dr. Tenzin Chödrak, bearbeitet von Ulla Unger-Göbel

Die Krankheit ‘Krebs’ ist auch tibetischen Ärzten bekannt. In Medizinbüchern werden sogar 15 verschiedene Arten von Krebs beschrieben. Will man eine Krankheit heilen, so ist immer die erste Frage: Wie entsteht sie überhaupt? Lesen Sie den Artikel unter http://www.buddhismus-heute.de/archive.issue__3.position__5.de.html

Krebs! – Das muss kein Todesurteil sein.

Brustkrebs
Tumor wächst raus mit “schwarzer Salbe”.

Täglich bekommen unzählige Menschen weltweit die Diagnose Krebs.  Es schockiert und reißt ihnen meist den Boden unter den Füßen weg.  Die Angst, die die Diagnose hervorruft, lähmt. Das klare Denken ist behindert und Patienten sind meist froh um jeden Vorschlag, der die Krankheit bekämpfen kann oder soll.

Ärzte werden jedoch meist nicht unbedingt das tun, was für Sie am besten ist, sondern, sich an die Leitlinien halten.  Das hat verschiedene Gründe, auf die ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen möchte. Da ich selbst nicht die Zeit habe, ihnen fundierte Artikel zu schreiben, habe ich an dieser Stelle einige Artikel zusammengetragen, die Sie unbedingt lesen sollten, BEVOR Sie sich für eine Chemotherapie entscheiden und denken Sie bitte auch daran, dass jede Bestrahlung das Erbgut schädigt. Meist gibt es Alternativen.

Ein gutes Buch ist auch das Buch von Prof. Dr. Peter Yoda (Pseudonym) “Ein medizinischer Insider packt aus.”

Damit sind sie jedoch der Behandlung nicht näher gekommen.  Sie müssen SICH zum Experten für Ihren Körper machen. Um für Sie den richtigen Weg zu finden empfehle ich z.B. Bücher von

  • Dr. Johanna Budwick
  • Dr. Max Gerson (bzw. seiner Tochter Charlotte)
  • Rudolf Breuss
  • Dr. Bernie Siegel M.D. z. B. Diagnose Hoffnung
  • Louise Hay

aber auch – falls Sie Englisch sprechen – die Webseite www.loveyoursoul.com.au meiner Stiefschwiegertochter Petra, die selbst einst an Krebs erkrankt war.  Wer sollte mehr darüber wissen als sie?

Behandeln Sie auch die psychischen Ursachen der Erkrankung. Stellen Sie sich die Frage: “Was frisst mich auf?”

Achten Sie auf Ihren Schlafplatz, damit dieser keinen geopathischen oder anderweitigen Stress verursacht, z. B. laute Straßen oder Strahlenbelastung von Funkwecker u.s.w..

Entfernen Sie alle Giftstoffe aus Ihrem Umfeld, von Putzmitteln angefangen, bis zum Amalgam in den  Zähnen und den Zusatzstoffen in Ihrer Nahrung. Achten Sie auf klares, chemiefreies (chlor- und fluorfreies) Wasser. Essen Sie kein Jod- und Fluorsalz und werden Sie der glücklichste und fröhlichste Mensch, der Sie sein können. Nehmen Sie sich Zeit für sich. – Hier geht es um Leben und Tod! Seien Sie gut zu sich selbst!

Ich unterstütze Sie natürlich auch gerne ihn Ihrem Heilungsprozess, u. A. arbeite ich z. B. mit schulmedizinischen Labors wie dem RGCC, die verschiedene Mittel an dem Tumor Testen, der in Ihrem Körper wohnt und Medikamente synthetisiert, die auf Sie zugeschnitten sind, aber ich verabreiche auch Infusionstherapie, helfe Ihnen bei Gesprächen mit Onkologen bzw. sehe mir Ihre Befunde durch um diese zu bewerten und wir befragen SIE.

Dr. Siegel hat gezeigt, dass es nicht “die eine” Krebstherapie gibt, sondern, dass der Mensch SEINE Therapie finden muss. Meist weiß das Unterbewusstsein bescheid und kann dabei helfen. Gerne unterstütze ich Sie dabei die für SIE richtige Therapie zu finden. Ich gebe Ihnen Mut und Hoffnung. Warum, weil ich Menschen kenne, die auf natürlichem Weg seit jahrzehnten Krebsfrei sind.

“Eines der größten Genies in der Geschichte der Medizin”

So bezeichnete Albert Schweitzer den deutschen Arzt Max Gerson, der 1933 aus Deutschland fliehen musste.  Max Gerson (1881 – 1959) litt schon als Medizinstudent an heftigen Migräneattacken, mit denen er sich nicht abfinden wollte. Aus dieser Not heraus, entwickelte er eine Ernährungstherapie, mit der er viele Erkrankungen erfolgreich behandelte, so auch die Lungentuberkulose von Albert Schweizers Frau, denn eine Patientin, die ebenfalls an Migräne litt, berichtete ihre als unheilbar geltende Lungentuberkulose würde abheilen. So arbeitete Gerson weiter an seiner Ernährungstherapie und begann sie bei allen möglichen “unheilbaren” Leiden einzusetzen. Die Erfolge, die er damit erzielte, beeindruckten auch den berühmten Zeitgenossen und Chirurg Ferdinand Sauerbruch, der international bekannt war.

Persönlich wurde ich auf die Gerson Methode durch die Schwägerin meiner Tochter aufmerksam.  Petra erkrankte an Brustkrebs, als sie kaum 20 Jahre alt war.  Nachdem die Stelle der Brust, an der eine Biopsie entnommen wurde, nur sehr schlecht verheilte, entschied sie sich gegen alle konventionellen Therapien.  Ihre Suche nach Heilung führte sie zur Gerson Methode. Heute ist Petra schon seit vielen Jahren gesund.  Sie hat eine 10-jährige Tochter und hilft vielen, vielen Menschen indem sie ihnen diese Methode lehrt.

Das schrieb Dr. Max Gerson:

»Meine Ergebnisse mit der Gerson-Therapie sind bei Arthritis deformans sehr zufriedenstellend. Auf Röntgenbildern ist zu sehen, daß sich die Struktur der kranken Knochen im Laufe der Diät verändert. Die Kompakta wird dichter und ist besser gezeichnet. Subjektiv spüren die Patienten eine Symptomlinderung, sie können sich wieder bewegen und arbeiten. In diesen Fällen ist es besonders wichtig, die Eiweißzufuhr zu beschränken.

Auch Epileptiker sprechen sehr gut auf die Therapie an. Im vorigen Jahrhundert benutzten die beiden französischen Wissenschaftler Toulouse und Richet eine salzfreie Diät, um Epileptiker zu behandeln, und die Resultate waren gut. Wenn sie zudem phosphorreichen Kabeljaulebertran verabreichten und die Eiweißzufuhr strikt einschränkten, beschleunigte sich die Genesung deutlich. Geisteskranke wurden gesund. Neurasthenikern ging es viel besser. Impotente männliche Neurastheniker gewannen sogar ihre Potenz zurück. Andererseits normalisierte sich eine abnorm starke Libido.

Auf dem äußerst umfangreichen Gebiet der Hautkrankheiten ist die salzfreie Diät überaus nützlich bei Akne, Ekzemen, Nesselausschlag, Prurigo (Hauterkrankungen mit typischen Knötchen), Pemphigus (schwere blasenbildende Hauterkrankung) usw. Darauf hat bereits LUITHLEN hingewiesen. Bei Lupus vulgaris (sich flächenhaft ausbreitende Hauttuberkulose) und Psoriasis (Schuppenflechte) ist die Therapie sehr wirksam, selbst in schweren Fällen mit teilweiser Sklerodermie (Krankheit mit systematisierten, fortschreitenden Bindegewebsveränderungen).

Besonders bemerkenswert ist, daß die Therapie alte Narben und Adhäsionen auch bei Keloidakne auflöst. Multiple-Sklerose-Patienten sprechen gut auf die Therapie an. Geschwüre und Narbengewebe werden absorbiert und geheilt. Wenn jedoch Nervengewebe zerstört ist, kann es nicht regeneriert werden.

Auch bei vielen anderen chronischen Krankheiten ist die Gerson-Therapie äußerst wirksam, obwohl die Ursache oft unklar oder unbekannt ist. Basedow-Patienten reagieren günstig; sie müssen aber nach etwa vier Wochen Eiweiß bekommen, sonst können Schwäche und Gewichtsabnahme die Folge sein. Dysmenorrhö (schmerzhafte Menstruation), Scheidenausfluß und atypische, 21 Tage oder 5 – 6 Wochen dauernde Menstruationen normalisieren sich allmählich.

Daß die Therapie bei Nierenstörungen wirkt, ist einleuchtend. Wichtig ist auch, daß Krankheiten der Atemorgane, zum Beispiel Asthma, sehr gut zu beeinflussen sind. Patienten mit Bronchiektase (sackförmige Erweiterung der Bronchialäste), auch chronische Fälle, reagieren ausnahmslos gut,

Ein wichtiges Anwendungsgebiet sind Herz- und Kreislaufkrankheiten. Dort sind die Resultate hervorragend, ebenso bei Arteriosklerose und damit zusammenhängenden Nierenkrankheiten. In solchen Fällen ist es wichtig, den Eiweißkonsum einzuschränken.

Interessant ist auch, daß in fast allen Fällen von schwerer Migräne auch eine Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates) vorliegt. Sie verschwindet immer zusammen mit der Migräne. Meiner Erfahrung nach geht auch schwere Arthritis deformans oft mit Parodontitis einher.”
<Zitat aus>
(Max Gerson: Eine Krebstherapie, S.479-481, ISBN 3-89526-000-2)

 

Zentren für die Gerson Methode finden Sie in Mexiko und Ungarn: http://gerson.org oder http://www.gerson.hu Das Zentrum in Mexiko ist unter der Leitung der über 90-jährigen Tochter von Gerson, Charlotte.

Falls Sie sich für die Gerson Methode entscheiden, stehe ich mit meinem Wissen und meiner Ausbildung hinter Ihnen und geben Ihne all die Unterstützung, die ich zu geben vermag.

Lesetipps:

Dr. Max Gerson: Eine Krebstherapie, Fünfzig geheilte Krebsfälle, ISBN 3-89526-000-2, Waldthausen-Verlag 1996

Charlotte Gerson: Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten, ISBN-10: 3981409841, MobiWell Verlag 2012

http://gerson.org/gerpress/

Quellen:

http://members.yline.com/~naturpur/gersontexte.html

Weniger ist mehr! – Fasten für die Gesundheit

Das nächste Fastenangebot an der Bachlmühle, ist das “Fit für den Sommer!”  Obst und Saftfasten, vom 10. Juni – 19. Juni.  Sie können ambulat oder “stationär” daran teilnehmen. Eine medizinische Beratung und Untersuchung gehört selbstverständlich dazu. Um sich anzumelden oder Einzelheiten zu erfahren melden Sie sich bitte bei mir.

Fasten ist, für Mensch und Tier, ein natürlicher Prozess.  Im Frühjahr, wenn die Wintervorräte zu Ende gingen und noch nichts neues gewachsen war, mussten wir fasten.  Fast jedes Tier musste zwischen den Mahlzeiten fasten, denn es musste neues Essen gefunden oder gejagd werden.

Jede Religion der Erde kennt die Fastenzeit. Warum? – Wenn man Menschen sagt, es sei für Ihre Gesundheit, dass sie fasten sollten, wird sich der innere “Schweinehund” melden und ihnen ins Ohr flüstern, dass man das ja morgen machen könne, dass das bestimmt nicht so wichtig sei, etc.  Die Gefahr sich dem Zorne Gottes auszusetzten, trägt hier schon eher Früchte – zumindest war es so.

Erst kürzlich durfte ich wieder erleben, wie ein Patient mit sehr, sehr hohem Blutdruck, ihn allein durch das Fasten auf ein normales Niveau senken konnte. Es geht zu weit in diesem Blog die Vorzüge des Fastens zu erörtern, aber für Interessierte empfehle ich einige Bücher:

  • Buchinger Heilfasten: Mein 7-Tage-Programm für zu Hause, von Andreas Buchinger
  • Ayurvedisches Heilfasten: Entgiftung für Körper, Geist und Seele,von Ellen Ertner und Traudel Nastansky
  • Hildegard von Bingen. Einfach fasten, von Brigitte Pregenzer und Brigitte Schmidle
  • Heilfasten nach Rudolf Breuss. Das Handbuch der Gesundheitskur,von Jürgen H Thomar
  • Gesunde Menschen: Das Fasten-und Ernährungsbuch des Gesundheitsapostels und Lebensreformers, von Prof. Arnold Ehret und Sven Rohark

Ich empfehle Fasten als Ersttherapie bei fogenden Erkrankungen:  Diabetes mellitus Typ II, Bluthochdruck, Gicht, COPD, Myomen, Wechseljahrebeschwerden, Krebs, Neuropathien, aber eigentlich auch bei jeder anderen Erkrankung.  Es gibt nur wenige Erkrankungen bei denen Fasten nicht sinnvoll ist.  Fragen Sie mich oder einen anderen Fastentherapeuten, ob Sie fasten dürfen.

 

RGCC – Research Group Cancer Centre

Seit einiger Zeit bieten wir in der Naturheilpraxis Bachlmühle die bekannte RGCC– Testung (Greek Test) an. Durch diesen Bluttest werden Krebsstammzellen aufgespürt und zirkulierende Tumorzellen gefunden. Es wird erkannt ob die Krebszellen die Fähigkeit haben Metastasen zu bilden und es kann getestet werden, welche Substanzen die Zellen töten können.  Damit hat das Ratespiel und das Behandeln durch Versuch und Fehlversuch ein Ende.

Für Sie bedeutet das, dass man feststellen kann, ob Sie wirklich “krebsfrei” sind, denn es könnte auch sein, dass nur die bildgebenden Verfahren nichts mehr zeigen. Dann kann man sehen, ob Sie noch Zellen im Körper haben, von denen eine Gefahr ausgeht. Ferner, wie bereits erwähnt, kann das für Ihren Krebs richtige Therapeutikum gewählt werden.  Der Einsatz des falschen Mittels kostet nicht nur wertvolle Zeit, sondern schädigt Ihre Gesundheit maßgeblich.

Getestet werden folgende Substanzen:

1. Chemotherapeutika: Cisplatin, Carbonplatin, Cyclophosphamid, Ifosphamie, Dacarbazin, Oxaliplatin, Mitomycin, Melphalan, Treosulfan, Temozolomid, Procarbazin, BCNU, ACNU, CCNU, Bleomycin, Trophosphamid,Estramustin, Bendamustin, Doxorubicin, Liposomal, Doxorubicin, Epirubicin, Daunorbicin, Dactonomycin, Ironetecan, Topotecan, Idarubicin, Paclitaxel, Docetaxel, Vinblastie, Vinorelbin, %FU, Methatrexat, Gemcitabine, Capecitabine, Etoposide, Mitaxantrone, Floxuridine, Uracil-Tegafur, Ralitrexed, Pemetrexed.

2. Zielgerichtete Substanzen (mit ständig wachsender Tendenz) einschließlich monoklonalen Antikörper und niedermolekulare Inhibitoren: Cetuximab, Rituximab, Transtuzumab, Imatinib, Mesylat, Coxibs, Monteleucast, Tamoxifen, Raloxifen, Leprolid, Anastrozol, Bevacizumab, Suramin sulphate, mTOR-linhibitoren, Sorafenib und Sunitinib,Bortezomib sowie Thalidomid (antiangiogenetisch, Apoptose einleitend) Prüfung der Signalwege bzgl. Mutations-Downstream.

3. Immunmodifikatoren: IL-2, IFN, Cortisol

4. Biomodifikatoren, Resistenzmechanismus Inhibitoren: Disulfiram, Verapamil, Ketaconazol, 5-Azacytidin. Ein genetisches Profil der CTC wird erstellt mit weiteren möglichen relevanten Zielen, wie z. B. NFkβ, ebenso Hormonrezeptor-Status und Hitzeschock-Proteine (HSP 27, HSP 90 und HSP 72).

5. Natürliche Substanzen / Nahrungsergänzungsmittel: Hochdosierte Vitamin C, Poly MVA, Carnivora, Quercetin, Indol 3 Carbinol, Mistel, C Statin, Ukrain, H2O2, Co Enzym Q10, Essiac Tee, modifizierte Zitruspektin, IP6, Pankreasenzyme, Salvestrole, Uncaria Tomentosa, Cawsiumchlorid, Carctol, Noni Saft, Annonaceae Acetogenine, Reolysin, B17, Maitake, Curcumin, Lycopene, Grüntee Extrakt, Artsunate, Melatonin, Ellagic acid, L-Methionine, N-acetyl Cysteine, Niacin, L-Carnitin, Vitamin E, Superoxid- Dismutase, Aloe Vera, Selen, IFNa2, Propolis, CV247, Avemar Pulver.

Für weitere Information siehe: https://rgcc-group.com

Leider werden die Kosten nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, aber eine Verhandlung mit der Krankenkasse lohnt sich allemal.  Immerhin spart der Test unnötige Chemotherapeutika und ungewollte Nebenwirkungen.  Je nach Art und Umfang des Tests müssen Sie mit ca. €650 – €2500 rechnen.  Ich berate Sie gerne!

Heilpraktikerausbildung, Vorträge, Kurse & Ayurvedaausbildung

Es ist mal wieder soweit: Das Jahr 2015 ist in seinem letzten Viertel.  – Endspurt!  Haben Sie auch das Gefühl, dass die Jahre nur so vorbeirasen?

Obgleich die Geschäfte schon auf Weihnachten eingestellt sind, wir sind es noch nicht: Es gibt noch einige interessante Veranstaltungen bevor wir das Jahr verabschieden.

1) Wie bereits angekündigt halte ich am 8.10.15 um 18 Uhr den Vortrag “Leichter, gesünder, vitaler!” über das Hot Belly Prinzip im Ayurveda Vitalhaus, Zitzelsbergerstr. 3, München Fürstenried.

2) Hat zwar nicht direkt etwas mit der Bachlmühle zu tun, aber es pflegt die Seele und somit hat es doch was mit der Bachlmühle zu tun: Die berühmte Amma ist vom 10.-12. Oktober 15 in München . Mehr Information darüber www.amma.de.

3) Am 17.10.15 kann Ihnen Frau Zaborsky einen tiefen Einblick in die unbewußten Zusammenhänge Ihrer Systeme – ob die Familie oder z. B. unter den Kollegen – geben. Erleben Sie ihre Familie oder Ihr Arbeitsumfeld ganz neu. Durch Themen- und Familienstellen wird Belinda Zaborsky Sie zu neuen Erkenntnissen führen.

4) Vom 13. – 22. Nov. 15 sind Sie herzlich eingeladen eine Woche Urlaub im Bayerischen Wald zu machen und dabei ganz konkret etwas für Ihre Gesundheit zu tun.  Während der Hot Belly Ayurvedakur bekommen Sie dreimal täglich leckeres ayurvedisches Essen, Unterricht in ayurvedischer Lebensführung, ein Bewegungsprogramm, ein Sportprogramm und Meditation und Yoga.  Ob Burn-out, hoher Blutdruck, Verdauungsbeschwerden, Diabetes Typ II, chronische Müdigkeit, ein schwaches Immunsystem, Rheuma oder sogar Krebs, wenn Sie sich nach dem Hot Belly System ernähren, werden Sie ein neues ICH kennenlernen. Nebenbei können Sie damit Ihr Gewicht regulieren, egal ob Sie abnehmen oder zunehmen möchten.

5) Am 12.12.15 wird Belinda Zaborsky Ihnen über das Spiegelgesetz vor Augen führen, warum Ihnen bestimmte Situation oder Menschen so an die Nieren gehen. Warum kann uns jemand reizen? Was hat das mit uns zu tun? Der Workshop “Was trifft betrifft!” nutzt die Prinzipien des Spiegel-Crash-Kurses zur Selbsterfahrung.

6) Dann ist das Jahr aber auch noch nicht zu Ende: Zwischen Weihnachten und Neujahr haben Sie die Möglichkeit nach Indien zu fliegen und in einem echten Ayurweda-Krankenhaus (keinem Resort!) eine Panchakarmakur mit dem Ayurvedaarzt Dr. Prerak Shah B.M.A.S. zu erfahren. Die 5 ausleitenden Panchakarmaverfahren, reinigen den Körper in der Tiefe. Ist das eines von 1000 Angeboten? – Mitnichten! Unser Angebot hat mehrere Besonderheiten:

  • Sie können von einer professionellen Dolmetscherin begleitet werden.
  • Ihre medizinische Behandlung wird durch die in Indien studierte Ärztin für traditionelle indische Medizin Dr. (IIMed) Helena Pöhlmann, Heilpraktikerin (mich) in Deutschland vor- und nachbetreut.
  • Behandlungen der deutschen  Heilpraktikerin können über private (Zusatz-)Versicherungen bezuschußt werden können.

Der Monat Januar wird für mich persönlich wohl in Indien zu Ende gehen, denn am 31.1.16 bin ich als Kooperatonspartnerin des Internationalen Tag der Ayurwedaforschung in Pune als Ehrengast geladen und wenn ich schon in Indien bin, werde ich meine Zeit dort nutzen um mich für Sie mit Kollegen auszutauschen und beim Symposium erfahre ich die neusten Erkenntnisse der Ayurwedaforschung.

Die Termine für die Ausbildung zur(zum) AyurWeda-MasseurIn und HeilpraktikerIn sind auch schon festgelegt. Die Termine hierfür und für weitere interessante Ausbildungen, Kurse, Vorträge und Workshops finden Sie  hier.

Denken Sie bitte auch daran, dass Sie bis zu 500 Euro über die Ausbildungsprämie bezahlen können. Fragen Sie uns! Beachten Sie bitte auch die Geschäftbedingungen auf dem Anmeldeformular.

Selbstverständlich sind alle Kurstermine ggf. noch Änderungen unterworfen. Kurse finden ab 4 Teilnehmern statt.

Nun hoffe ich, dass etwas interessantes für Sie dabei ist.  Weitere Kursetermine folgen in Kürze.

Aspartam – süßes Gift

Haben Sie Angst vor Zucker? Trinken und essen Sie deshalb lieber Zuckerfrei? Das könnte sehr, sehr gefährlich sein.  Deshalb empfehle ich in meiner Praxis den Patienten dringend, von Aspartam fern zu bleiben!

Aspartam, auch bekannt als Nutra-Sweet, Equal, Spoonfull, Canderel, Sanecta oder einfach E951 ist ein sogenannter Zuckerersatzstoff (E950-999). Die chemische Bezeichnung lautet “L-Aspartyl-L-Phenylalaninmethylester”.

Bei seiner Verstoffwechselung entstehen gefährliche Nervengifte. Gedächtnisverlust, Depressionen, Blindheit und Verlust des Hörvermögens, Krebs sind nur einige ihrer Wirkungen auf den menschlichen Organismus.

Lesen Sie mehr unter:

Regenwaldfrucht kann Krebs in Minuten töten

Seit einigen Jahren verwende ich mit viel Erfolg in meiner Praxis ein Wolfsmilchgewächs gegen Hautkrebs. Die Studie, die mich darauf aufmerksam gemacht hat, kam aus Australien.

Symbol der LiebeDort hat man nun eine Pflanze untersucht, die bei bestimmten Arten von Krebs ca. 75% der Tumore abtötet.  Meiner Erfahrung zufolge, ist Krebs jedoch nur heilbar, wenn man auch die seelischen Ursachen behandelt, aber lesen Sie hier über die “Wunderfrucht”.

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/regenwaldfrucht-kann-krebs-in-minuten-toeten-901853447451.php

Gesund werden, schonend und erfolgreich mit dem Protokoll von Gerson

cancer _therapie
Dr.  Max Gerson (1881-1959)

Zwar habe ich Ayurweda studiert, aber ich wusste bis vor kurzem nicht, dass es auch einen deutschen Arzt gab, der eigenständig zu dem Schluss kam, dass man nicht die Krankheit behandelt, sondern einfach dem Körper alles gibt, das er braucht um gesund zu sein.

Wenn man mitten im Leben steht, kommt die Diagnose Krebs oftmals als großer Schock. Schneller als man sich versieht läuft der medizinische Apparat an und man ist mitten in einem Strudel, in dem man mitschwimmt, oft ohne wirlich Kontrolle zu haben.  Onkologen empfehlen neben einer Operation alles möglich von Interferon, Chemotherapie, Antihormone, Impfungen, Bestrahlung und Co., von denen die meisten Patienten wenig bis gar nichts wissen. Über Nacht müssen sie Experten für ihre Krankheit werden.

Neben diesen sehr Profit orientierten Heilungsmethoden, die von den Herstellern und deren verlängerte Hand, den Ärzten, empfohlen werden, gibt es eine Reihe von Ärzten, die mit anderen, sanfteren und grundlegenderen Methoden gute bis sehr gute Erfolge wissenschaftlich belegt haben. Wiederholt jedoch wurde diese Information unterdrückt, die Ärzte mundtot gemacht oder sie verstarben plötzlich und überraschend. Einer dieser Ärzte ist Dr. Gerson.  Seine Unterlagen blieben jedoch erhalten.

Nachdem seine Arbeit auf Englisch veröffentlicht wurde, wuchs auch das Interesse im deutschsprachigen Raum wieder.  Falls Sie sich auch dafür interessieren, finden Sie hier ein  Video und hier die Website zu der Arbeit von Dr. Max Gerson.

Gute Gesundheit wünsche ich Ihnen!