Das Reizdarmsyndrom im Ayurweda

Reizdarm
Reizdarm

Das Reizdarmsyndrom (RDS) oder kurz Reizdarm stellt eine Gruppe funktioneller Verdauungsstörungen dar, die bis zu 50% der Besuche beim Gastroenterologen (Magen-Darm-Spezialist) ausmachen.

Man spricht von Reizdarm, wenn ein Patient in einem Zeitraum von 1 Jahr, mindestens 12 Wochen an Bauchschmerzen und Unwohlsein leidet, welche (2 von 3 müssen zutreffen) entweder durch Stuhlgang gebessert werden und/oder die Schmerzen mit einer Veränderung der Stuhlkonsistenz und/oder -Häufigkeit auftraten  (gem. Rom-II-Konsensus-Kriterien der American Gastroenterological Society).

Zu den sonstigen Symptomen zählen, das absetzen von mehr als 3 Stuhlgängen pro Tag oder weniger als 3 Stühle die Woche, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung, schleimiger Stuhl, ein Gefühl von inkompletter Entleerung oder starkes Pressen beim Stuhlgang.

Rund 10% aller Erwachsener sind vom Reizdarmsyndrom betroffen, wovon 70% Frauen sind. Beim RDS wird die Darmperistaltik, also die Muskelkontraktion im Darm, so übersensibel, dass schon der mildeste Reiz eine Überreaktion oder Lähmung hervorruft, was die unterschiedlichen Symptome begründet.

Das Glückshormon Seratonin wird sowohl vom Darm als auch dem Gehirn sezerniert, die aus derselben embryonalen Keimschicht entstehen. Moderne Wissenschaft geht davon aus, dass Menschen mit Durchfall zu viel Seratonin verfügbar haben, und Menschen mit Obstipation zu wenig – beides stört die jeweiligen Regelkreise. Das erklärt was die Volksmedizin schon lange weiß, nämlich dass Menschen mit Verstopfung oft an Depression, negativen Gedanken und schechter Launde leiden.

Reizdarmsyndrom gilt als psychosomatische Störung, also ein Erkrankung wo Körper und Psyche einander beeinflussen.

Der Nachweis von Reizdarm wird mittels Stuhlprobe, Koloskopie, Test auf Laktose-intolleranz und Entzündungsparameter geführt. Die Auslöser von RDS sind bisher nicht abschließend geklärt.

Die Behandlungsmöglichkeiten sind eingeschränkt, aber die Modemedizin (mein Ausdruck für das, was gemeinhin Schulmedizin genannt wird), sieht diese Erkrankung als ungefährlich, wenngleich auch unangenehm an – nicht so Ayurveda:

Reizdarmsyndrom im Ayurveda:

Ayurveda beschreibt diese Symptome bei einer Erkrankung mit dem Namen Grahani. Laut Ayurveda ist ein Mangel an Verdauungsfeuer der Auslöser der Erkrankung.

Das Verdauungsfeuer muss um jeden Preis geschützt werden, denn wenn es verloren geht stirbt der Mensch. Wird es von einem Dosha gekapert, plagen den Menschen Krankheit und Pein. Ist es aber ausgeglichen (Sama Agni) ist dem Menschen ein langes, gesundes Leben beschert. (Astanga Hridaya)

Auch Ayurveda sieht das Reizdarmsyndrom als eine schwer behandelbare Erkrankung an. Die Charaka Samhita (ein wichtiges Lehrbuch des Ayurveda) schreibt, dass eine Fehlfunktion von Agni, dem „Verdauungsfeuer“ dazu führt, dass Nahrung nur unvollständig verdaut wird. Deshalb sammeln sich im Körper Schlackstoffe (Ama) an, was wiederum die Verdauung weiter schwächt.

Als Grund der Verdauungsstörung kommt ein Überschuss oder Mangel eines oder mehrerer der Doshas (Prinzipien) Vata, Pitta oder Kapha in Frage.

Im Ayurveda werden drei Arten von Grahani, als Reizdarmsyndrom, unterschieden. Diese sind:

  1. Vishama Agni – ausgelöst durch zu viel Vata
  2. Tikshna Agni – ausgelöst durch zu viel Pitta
  3. Manda Agni – ausgelöst durch zu viel Kapha.

Die Formen von Grahani unterscheiden sich in Ihren Symptomen und können anhand derer weiter, nach Ihren Subdoshas, also die Untergruppen der Doshas, unterteilt werden.

Vaidyas (Ayurvedaärzte) unterscheiden mindestens elf Formen von Reizdarmsyndrom und deren Mischformen. Die Therapie wird den Ursachen angepasst.

Ayurwedische Behandlung des Reizdarmsyndroms:

Behandlungsziele:

  • Agni Deepana – ausgleichen des Verdauungsfeuers
  • Ama Pachana – Stoffwechselschlacken verdauen und ausscheiden
  • Verdauung stärken
  • Doshas regulieren

Behandlungsmethoden:

  • Panchakarma: Virechana karma (therapeutisches Erbrechen) und/ oder Basti karma (medizinische Einläufe) je nach Allgemeinzustand der Patienten
  • Manuelle Therapien: Abhyanga (Massage), Shiro Dhara (Stringuss), Navarakkizi (Behandlung mit Kräuterreisstempeln) , Hrid Basti (Ölbehandlung über dem Herz), Chakra Basti (Ölbehandlung über den Chakren)
  • Medikamente
  • Spezifische Yoga Asanas
  • Pranayamaübungen
  • Entspannungstechniken
  • Spezielle Ernährung, die Konstitution, Jahreszeiten und Klima berücksichtigen

Ihr Vaidya (Ayurvedaarzt) oder Ihre Vaidyaa (Ayurvedaärztein) wird Ihnen eine maßgeschneiderte Therapie verordnen. Sie werden viel Geduld und Disziplin mitbringen müssen, weshalb Sie vor allem an Ihrer Selbstliebe arbeiten sollten, denn nur durch Liebe zu sich selbst, können Sie sich die nötige Aufmerksamkeit schenken.

Im Naturheilzentrum AyurWeda Bachlmühle wird die Behandlung dieser und anderer Stadien von Verdauungsstörungen und Stoffwechselschlacken mit den „Hot Belly Tagen“ eingeleitet. Sie sollen helfen das Bewusstsein für den eigenen Körper zu stärken, gute Gewohnheiten zu schaffen und unterstützend die ersten Schritte der Genesung.

Welche Speisen bei Grahani indiziert sind und auf was Sie achten sollten, erfahren Sie im zweiten Teil dieses Artikels.

 

Ist Ayurveda echte Medizin?

ayurvedische Behandlung
Ein Vaidya (Ayurvedaarzt) behandelt

Dieser Artikel meiner Kollegin Dr. med. Harsha (Karin) Gramminger geht der Frage nach: “Ayurveda kann sich als ganzheitliche Gesundheitslehre auf über 5.000 Jahre Anwendungserfahrung berufen. Auf dem Weg zur vollwertigen Anerkennung in der Europäischen Union (EU) sind jedoch noch einige Hindernisse zu meistern. Manche Hürden sind zu Recht hoch gelegt, andere entstammen einem engstirnigen, eurozentristischen Weltbild. Die Ayurveda-Ärztin Dr. Harsha Gramminger erklärt, was wirklich dem Schutz des Patienten dient und was ihn in seiner freien Wahl der Therapie behindert.”

Der Artikel spricht über Ihr Recht zur freien Therapiewahl, der standardisierten Ausbildung von Ärzten und der Qualitätssicherung von ayurvedischen Medikamenten bzw. deren mangelnder Verfügbarkeit.

https://www.sein.de/ist-ayurveda-echte-medizin/

Doppeljubiläum: 10 Jahre Bach(l)mühle & 5 Jahre “AyurWeda-Schulung & -Shop”!

Erster Eindruck der Bachlmühle
Der erste Eindruck der Bachlmuehle, 2005

Vor 10 Jahren, am Mittwoch 2. November 2005, bekamen wir im Amtsgericht Passau den Zuschlag auf den Kauf der Bachlmühle.

Und heute, vor 5 Jahre, am 13.10.2010 wurde die Firma AyurWeda der Bachlmühle beim Gewerbeamt Breitenberg angemeldet.

Anfänglich boten wir nur die Schulungen an. Später – auf Anregung unsere Kursteilnehmen – nahmen wir den Verkauf von Therapiezubehör auf.  Da Rastbüchl doch sehr abgelgen ist und wir unsere Kunden dazu ermutigen Ihre Autos weniger und nicht mehr zu benutzen (Nachhaltigkeit – Leben im Einklang!), legten wir vor 2 Jahren den AyurWeda Onlineshop an.  Seither können unsere Kunden bequem von Zuhause aus, das Sortiment durchstöbern, online bestellen und sie bekommen die Ware bequem nach Haue geliefert.

Die Bachlmühle – wie sich das für eine Mühle gehört – steht nie still:  2012 wurde die erste Reise nach Indien zur Panachkarmakur organisiert. Die Newsletter wurden eingeführt, um mit Patienten, Kursteilnehmern und Kunden in Verbindung zu bleiben. 2013 eröffnete die Naturheilpraxis in der Bachlmühle und das Kursangebot wurde vergrößert. Die Schulungen finden nun unter dem Namen ATOMAkademie für traditionelle und orientalische Medizin statt.

Es ist nun möglich die gesamte Heilpraktikerausbildung an der Bachlmühle zu absolvieren – im Blockunterricht, damit unsere Teilnehmer ihren Jahresurlaub mit der Ausbildung verbinden können und sonst ganz für Familie und Job zur verfügung stehen.  Wenn HPA (HPA=Heilpraktikeranwärter) auf überdurchschnittlich gut wissenschaftlich ausgebildete Dozenten legt, dann zählt ATOM Bachlmühle sicherlich zu einer der besten Heilpraktikerschulen Deutschlands: Die Dozenten sind alle Vaidyas (Ayurwedaärzte), Medizinwissenschaftler und Ärzte.

Über einen Zeitraum von 2 Jahren kommen die HPAs 12 mal für jeweils eine Woche an die Bachlmühle und lernen sehr intensiv auf die Heilpraktikerprüfung.  Zwischen den Seminarblöcken gibt es Lehrbriefe, damit das Erlernte vertieft wird. Schließlich soll ja etwas hängenbleiben. Die Lehrbriefe schicken HPA an ATOM, dort werden Anmerkungen gemacht und die Antworten ggf. korrigiert. Die Lehrbriefe kommen zum HPA zurück, damit Fragen beantwortet und Unklarheiten beseitigt werden können.

Wenn Sie uns eine Email schicken, schicke wir Ihnen einen Gutschein, den Sie dann im Shop einlösen können. 

Nur das Buch von Kerstin Rosenberger können wir nicht reduzieren. Wir haben nur noch ein Exemplar und es wird nicht nachbestellt, da wir hier gar keine Handelsspanne haben.

Lese Tipp: Die erstaunliche Heilkraft einer unterschätzten Medizin

GEO Nr. 10/2015
Geo-Magazin 10/2015

Das Geo-Magazin, in seiner Ausgabe 10/2015, beschäftigt sich sehr positiv und balanciert mit dem Thema Ayurveda – gerade jetzt, wo die Medien wieder aus allen Rohren über die Gefahren der ayurvedischen Medikamente berichten. Ayurveda ist die Mutter unsere Modemedizin, aber diese Tatsache ist so wenig bekannt, dass die Dozentin für Medizingeschichte an der Universität Leipzig 1996 noch nichts davon gehört hatte! Entlang den Handelsrouten kam neben der Ware auch das medizinische Wissen. Später wurde dieses Wissen, das schon bis nach Grichenland und Arabien vorgedrungen war “umdeklariert” .  Heute wird Hypokrates als “Vater der Medizin” gesehen, aber er hat dieses Wissen nicht erfunden. Er hat es angewandt.  Auch in anderen Teilen des eurasischen Kontinents wurde das alte Wissen propagiert, wie zum Beispiel in Russland. Leider fehlen hierzu noch konkrete Forschungen, aber es wäre guter Stoff für eine Promotionsarbeit. Es ist leicht nachprüfbar, dass Ayurveda keine “Esotherik” ist.  Universitätsforschungen bestätigen das. Nur die Modelle mit denen Ayurwed arbeitet sind stark vereinfacht und übersichtlich, denn niemand kann alle Enzyme, Mineralien, Stoffwechselwege, Spurenelemente, Rezeptoren, Hormone etc. im Blick behalten.  Die stark vereinfachten Modelle erlauben uns Vaidyas jedoch sehr grundlegend einzugreifen und zu regulieren. Dass die Modelle im Detail nicht “stimmen”, mag ja sein, aber praktisch funktionieren sie. Noch ein Wort zu den Medikamenten aus dem Ayurveda: ES SIND MEDIKAMENTE!!!! Viele sind mindestens so wirkungsvoll und “stark” wie die der Modemedizin. Die Meisten sind NICHT ZUR SELBSTMEDIKATION geeignet!!!!! Hände weg! Es mag auch Scharlatane geben, die ohne Wissen und Ethik Medikamente herstellen und als Ayurveda deklarieren, aber Substanzen wie Arsen und Quecksilber werden auch in schulmedizinischen Präparaten eingesetzt, z. B. in Impfstoffen. Die Menge macht das Gift. Die Verordnung der ayurvedischen Medikamente gehört in die Hände von Vaidyas und genausowenig wie Sie Viagara auf dem Schwarzmarkt kaufen sollten, weil das vielleicht Rattengift ist, sollten Sie ayurvedische Medikamente von unseriösen Anbietern kaufen. Das hat nichts mit Ayurveda per se zu tun.  Es ist einfach “common sense”, also eine Frage der Vernunft.

Hier noch ein Artikel vom Immanuel Krankenhaus über den Geo Artikel.

Für €7 können Sie das Geo-Magazin bestellen. Viel Spaß bei lesen!

Die Welt im Wandel

Gelassenheit
Gelassenheit

Kürzlich hatte ich ein Gespräch mit einer höchst intelligenten und von mir besonders geschätzten Freundin.  Es ging im das TTIP Abkommen (das ja gestern fest unterzeichnte wurde, weil sich nicht genug Menschen gewehrt haben) und die Massen an Flüchtlingen, die in unser Land kommen.

Genau an diesem Punkt fängt es schon an: Wessen Land ist es eigentlich? Mit welchem Recht erheben wir mehr Anspruch darauf wie andere? Manche sage es läge daran, dass unsere Ahnen es urbar gemacht hätten. Ich sage, wir haben den Wald vernichtet und verlernt MIT der Natur zu leben. Wenn wir in ein x-beliebiges Land gehen, wollen wir uns nicht einfach ansiedeln können, wenn uns danach zu Mute ist?  Das nennt man dann Migration. Der “Knochenbrecher” vom TV geht doch auch einfach nach Namibien (oder wo auch immer das war) – dazu noch in Rente! Wieso sollen das Menschen aus anderne Ländern nicht auch bei uns machen? Wer gibt uns dieses Recht? Wer nimmt uns dieses Recht?

TTPI und Konsorten: Menschen, die sich so enorm wichtig vorkommen – beim Geld verdienen. Jeden Tag kämpfen sie darum mehr Geld zu haben um mehr Geld ausgeben zu können und haben dabei gar keine Zeit zu Leben oder zum Geld ausgeben (deshalb haben sie ja soviel).  Dann betäuben sie sich mit wilden Parties und Ausschweifungen, um die Leere nicht spüren zu müssen. Das alles wird uns dann im TV als besonders erstrebenswert dargestellt. Toll ist, wer reich ist. Ist ja auch richtig, denn dan können andere gut leben während wir gut beschäftigt sind. Toll für wen? Zu welcher Gruppe möchten Sie gehören?

Flüchtlinge und TTIP machen Angst. Wir haben keine Erfahrungswerte um zu wissen was danach kommt.  Wir können es nicht einschätzen. Was tun?

Das mögen alles sehr philosophische Fragen sein, aber mein “Gott” hat mit während einer Autofahrt folgendes offenbart:  “Die Welt stand noch nie still. Die Welt hat sich immer verändert und wird sich immer verändern.  Loslassen macht Angst, aber unterm Strich hat Angst nur den Sinn, uns von der Liebe zu trennen. Genieße jeden Moment. Wenn dich etwas aus der Bahn zu werfen droht, fühle in dich hinein.  Ist es nicht einfach eine große Veränderung, die dir Angst macht? Trauere nicht dem Alten nach, heiße das Neue willkommen! Streube dich nicht, suche dir deinen Weg hindurch.

Ich wünsche Ihnen einen leichten Transit in die neue Zeit und viel Freude, Glück und Gelassenheit. Verliere nicht die Verbindung zur Liebe. Lassen Sie sich nicht ablenken. Bleib Sie bei SICH.  Spüren Sie Ihre Ängste und füllen Sie diese mit Liebe. Bitten Sie die höheren Mächte um Führung und Antworten.  Leben Sie!

Heilpraktikerausbildung, Vorträge, Kurse & Ayurvedaausbildung

Es ist mal wieder soweit: Das Jahr 2015 ist in seinem letzten Viertel.  – Endspurt!  Haben Sie auch das Gefühl, dass die Jahre nur so vorbeirasen?

Obgleich die Geschäfte schon auf Weihnachten eingestellt sind, wir sind es noch nicht: Es gibt noch einige interessante Veranstaltungen bevor wir das Jahr verabschieden.

1) Wie bereits angekündigt halte ich am 8.10.15 um 18 Uhr den Vortrag “Leichter, gesünder, vitaler!” über das Hot Belly Prinzip im Ayurveda Vitalhaus, Zitzelsbergerstr. 3, München Fürstenried.

2) Hat zwar nicht direkt etwas mit der Bachlmühle zu tun, aber es pflegt die Seele und somit hat es doch was mit der Bachlmühle zu tun: Die berühmte Amma ist vom 10.-12. Oktober 15 in München . Mehr Information darüber www.amma.de.

3) Am 17.10.15 kann Ihnen Frau Zaborsky einen tiefen Einblick in die unbewußten Zusammenhänge Ihrer Systeme – ob die Familie oder z. B. unter den Kollegen – geben. Erleben Sie ihre Familie oder Ihr Arbeitsumfeld ganz neu. Durch Themen- und Familienstellen wird Belinda Zaborsky Sie zu neuen Erkenntnissen führen.

4) Vom 13. – 22. Nov. 15 sind Sie herzlich eingeladen eine Woche Urlaub im Bayerischen Wald zu machen und dabei ganz konkret etwas für Ihre Gesundheit zu tun.  Während der Hot Belly Ayurvedakur bekommen Sie dreimal täglich leckeres ayurvedisches Essen, Unterricht in ayurvedischer Lebensführung, ein Bewegungsprogramm, ein Sportprogramm und Meditation und Yoga.  Ob Burn-out, hoher Blutdruck, Verdauungsbeschwerden, Diabetes Typ II, chronische Müdigkeit, ein schwaches Immunsystem, Rheuma oder sogar Krebs, wenn Sie sich nach dem Hot Belly System ernähren, werden Sie ein neues ICH kennenlernen. Nebenbei können Sie damit Ihr Gewicht regulieren, egal ob Sie abnehmen oder zunehmen möchten.

5) Am 12.12.15 wird Belinda Zaborsky Ihnen über das Spiegelgesetz vor Augen führen, warum Ihnen bestimmte Situation oder Menschen so an die Nieren gehen. Warum kann uns jemand reizen? Was hat das mit uns zu tun? Der Workshop “Was trifft betrifft!” nutzt die Prinzipien des Spiegel-Crash-Kurses zur Selbsterfahrung.

6) Dann ist das Jahr aber auch noch nicht zu Ende: Zwischen Weihnachten und Neujahr haben Sie die Möglichkeit nach Indien zu fliegen und in einem echten Ayurweda-Krankenhaus (keinem Resort!) eine Panchakarmakur mit dem Ayurvedaarzt Dr. Prerak Shah B.M.A.S. zu erfahren. Die 5 ausleitenden Panchakarmaverfahren, reinigen den Körper in der Tiefe. Ist das eines von 1000 Angeboten? – Mitnichten! Unser Angebot hat mehrere Besonderheiten:

  • Sie können von einer professionellen Dolmetscherin begleitet werden.
  • Ihre medizinische Behandlung wird durch die in Indien studierte Ärztin für traditionelle indische Medizin Dr. (IIMed) Helena Pöhlmann, Heilpraktikerin (mich) in Deutschland vor- und nachbetreut.
  • Behandlungen der deutschen  Heilpraktikerin können über private (Zusatz-)Versicherungen bezuschußt werden können.

Der Monat Januar wird für mich persönlich wohl in Indien zu Ende gehen, denn am 31.1.16 bin ich als Kooperatonspartnerin des Internationalen Tag der Ayurwedaforschung in Pune als Ehrengast geladen und wenn ich schon in Indien bin, werde ich meine Zeit dort nutzen um mich für Sie mit Kollegen auszutauschen und beim Symposium erfahre ich die neusten Erkenntnisse der Ayurwedaforschung.

Die Termine für die Ausbildung zur(zum) AyurWeda-MasseurIn und HeilpraktikerIn sind auch schon festgelegt. Die Termine hierfür und für weitere interessante Ausbildungen, Kurse, Vorträge und Workshops finden Sie  hier.

Denken Sie bitte auch daran, dass Sie bis zu 500 Euro über die Ausbildungsprämie bezahlen können. Fragen Sie uns! Beachten Sie bitte auch die Geschäftbedingungen auf dem Anmeldeformular.

Selbstverständlich sind alle Kurstermine ggf. noch Änderungen unterworfen. Kurse finden ab 4 Teilnehmern statt.

Nun hoffe ich, dass etwas interessantes für Sie dabei ist.  Weitere Kursetermine folgen in Kürze.